| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Viel Lob von den Politikern für die Stadtbücherei

Tönisvorst. Gut angenommen wird die Stadtbücherei in der St. Töniser Fußgängerzone. Das geht aus dem Jahresbericht hervor, den Büchereileiterin Carmen Alonso jetzt dem Schul- und Kulturausschuss vorlegte. Demnach wurden im vorigen Jahr 64.683 Mal Bücher, CDs, DVDs und Spiele ausgeliehen. Laut Statistik nutzten damit 37 Prozent der Tönisvorster Kinder und Jugendlichen die Bücherei an der Hochstraße. Bei den 20- bis 49-Jährigen sind es 32,5 Prozent, bei den Bürgen ab 50 Jahren 31 Prozent. Von Stephanie Wickerath

"An Leserausweisen konnten wir im Vorjahr 98 Familienausweise, 438 Ausweise an Erwachsene, 226 Ausweise an Kinder, 20 Ausweise an Studenten und 36 Tagesausweise ausgeben", hat die Büchereileiterin aufgelistet. Eingenommen hat die Einrichtung mit Gebühren dafür 13.850 Euro.

Seit 35 Jahren gibt es die Stadtbücherei Tönisvorst. Mittlerweile hat sie 26.700 Medien im Bestand. In Zusammenarbeit mit Kindertagesstätten und Schulen engagieren sich die Mitarbeiter in der Medienerziehung und leisten so auch einen Beitrag zur Verbesserung der Bildungschancen. "Dazu gehört neben den Büchern das audiodigitale Lernsystem aus klassischem Kinderbuch mit digitalen Elementen", sagt Carmen Alonso.

Seit Ende 2013 bietet die Stadtbücherei Tönisvorst auch eine Online-Bibliothek an, in der digitale Medien auf den Computer herunter geladen werden können. Außerdem beteiligt sie sich an der "Onleihe Niederrhein", einem Zusammenschluss von 14 niederrheinischen Bibliotheken. "Ziel des Verbundes ist es, den Nutzern eine möglichst große Auswahl an digitalen Medien zur Verfügung zu stellen", erläutert Alonso. eBooks, ePaper, eAudio und eVideo gehören zum Angebot.

Zum Programm der städtischen Einrichtung gehören Bibliotheksführungen für Kinder, Medienkisten für Schulen zu bestimmten Sachthemen, Aktionen des "Kulturrucksacks NRW" in den Herbstferien, Vorträge und Lesungen sowie seit vier Jahren Vorlesenachmittage für Kinder verschiedener Altersgruppen, für die das Büchereiteam 22 ehrenamtliche Lesepaten gewinnen konnte.

"Ihre Bücherei ist immer 'up to date'", lobte Christa Voßdahls von der SPD nach dem Vortrag. Besonders die Angebote für Kinder und Jugendliche seien großartig. Und Elisabeth Schwarz von den Grünen sagte: "Die konstanten Zahlen bei der Ausleihe zeigen, dass die Bücherei eine wichtige Einrichtung für die Tönisvorster Bürger ist." Die zahlreichen Sonderaktionen seien eine gute Gelegenheit, die Wertigkeit der Einrichtung ins Bewusstsein zu bringen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Viel Lob von den Politikern für die Stadtbücherei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.