| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Wo aus Zeltplanen Taschen entstehen

Tönisvorst: Wo aus Zeltplanen Taschen entstehen
Zum Programm des Kulturrucksacks gehörten in den vergangenen Jahren auch Graffiti-Workshops. FOTO: Achim Hüskes
Tönisvorst. Im Kultur-Rucksack sind wieder viele kostenlose Angebote für Zehn- bis 14-Jährige. Von Stephanie Wickerath

Ein Grundkursus für Detektive steht ebenso im Programm wie eine Bodypainting-Aktion und ein selbstgedrehter Film mit Legofiguren, die für jede Einstellung umgebaut werden müssen. "Lego-Stop Motion ist mein persönliches Highlight", sagt Bürgermeister Thomas Goßen bei der Vorstellung des Programms, das der Kultur-Rucksack NRW Zehn- bis 14-Jährigen in den Herbstferien anbietet.

Veranstaltungsorte sind die Stadtbücherei Tönisvorst, der Jugendtreff Vorst und das Jugendfreizeitzentrum (JFZ) St. Tönis. Das Trio ist bereits ein eingespieltes Team, denn die Stadt hat den Kultur-Rucksack zum vierten Mal nach Tönisvorst geholt. "Das ist einfach ein tolles Programm vom Ministerium für Familie, Kultur und Sport", findet Carmen Alonso, Leiterin der Bücherei. Die Workshops seien bestens dazu geeignet, Jugendlichen die kulturelle Vielfalt zu zeigen und außerhalb der Schule gemeinsam mit Gleichaltrigen und jungen Künstlern etwas zu lernen.

Carmen Alonso freut sich besonders auf die drei Veranstaltungen, die in der Bücherei stattfinden. Dort gibt es am 11. Oktober, 10.30 bis 12 Uhr, den Detektivkursus mit dem Schauspieler und Autor Tobias Bungter. "Geheimcodes werden geknackt und etwas über Körpersprache verraten", sagt Alonso. Aber auch der Foto-Workshop "Das bin ICH" am 12. Oktober, 10 bis 13 Uhr, mit Nele Niemann spreche Jugendliche an. "Es geht darum, den Menschen auf dem Foto zu zeigen, nicht nur ein Grinse-Gesicht." Die beliebte Fantasie-Literatur steht am 18. Oktober, 10 bis 13 Uhr, im Mittelpunkt des Zeichenworkshops, bei dem erst geschmökert wird, um dann eine eigene Fantasie-Figur zu entwickeln.

Stephan Schmalenberg vom Jugendtreff Vorst freut sich über die zweitägige Lego-Stop Motion am 12. und 13. Oktober, 12 bis 17 Uhr, in seinem Haus. "Das ist super, weil die Kinder lernen, mit Geduld etwas aufzubauen und es langsam entstehen zu lassen", sagt der Sozialpädagoge. Auch den zweiten Workshop am 20. Oktober, 15 bis 20 Uhr, findet Schmalenberg gut. Dann kommt der Künstler Hans Lamken und stellt mit den Teilnehmern aus alten Jeans, Fahrradschläuchen und Zeltplanen coole Taschen und Rucksäcke her.

Auch im JFZ St. Tönis gibt es Programm. "Der Lego-Film ist bei uns allerdings schon ausgebucht", bedauert Petra Schippers. Aber bei der Bodypainting-Aktion mit Birgit Menzel am 14. Oktober, 15 bis 17.30 Uhr, und bei der CD-Produktion "Rapschool" am 20. Oktober, 12 bis 17 Uhr, zu der die Jugendlichen selber Texte schreiben und Lieder einspielen, sind noch Plätze frei.

Ein letztes Angebot aus dem Kultur-Rucksack findet am 22. November, 16 bis 17.30 Uhr, in der Bücherei statt. Dann kommt der Medienexperte Thomas Feibel und vermittelt Grundwissen im Umgang mit dem Smartphone. Dabei geht es auch um Kostenfallen, Kettenbriefe und Sicherheitseinstellungen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Wo aus Zeltplanen Taschen entstehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.