| 00.00 Uhr

Tönisvorst
Wohnberater helfen Senioren in vielen Fragen

Tönisvorst. Wer Fragen zu barrierefreiem Wohnen hat, kann sich an die Stadt wenden. Die kommunalen Wohnberatungsstellen stellt den Ratsuchenden sogenannte Wohnberater an die Seite. Die helfen sogar bei Antragsstellungen bei Pflege- oder Krankenkasse. Seit 2014 haben die Städte Willich und Tönisvorst eine gemeinsame Wohnberatung. Die ist in Tönisvorst seit dem 1. Juli 2016 mit Joachim Siedlaczek (35) neu besetzt. "Unsere Aufgabe ist es, die Benutzbarkeit der eigenen Wohnung bei veränderten Fähigkeiten zu erhalten und Barrieren sowie Gefahrenquellen zu minimieren", sagt Siedlaczek. Das fängt mit einfachen Dingen an. Worauf man achten sollte, wenn man - zum Beispiel aufgrund von körperlichen und geistigen Einschränkungen, Gebrechlichkeit im höheren Alter - nicht mehr ganz sicher auf den Beinen ist: Stolperfallen minimieren. "Das sind häufig die liebgewonnenen Brücken oder Läufer, die man zusätzlich auf dem Boden liegen hat", erläutert Siedlaczek. Das Gleiche gelte vom Prinzip her auch für die Badematten. Was man tun kann, wenn man sich so gar nicht trennen kann vom schönen Läufer? Anti-Rutschmatten darunter legen, wobei das immer noch suboptimal sei.

Zur Unfallprävention kann auch gehören, die Stufenübergänge farblich und kontrastreich zu markieren: "Vielfach ist bei einer einheitlichen Farbgebung von Stufen nicht so leicht ersichtlich: Wo fängt die Stufe an, wo hört sie auf", erklärt Siedlaczek.

Handläufe zu beiden Seiten eines Treppenaufganges können ebenfalls sinnvoll sein, weil damit das Abstützen mit beiden Händen möglich wird. Auf eine gute und sichere Beleuchtung sollte geachtet werden. Ergänzt werden kann diese durch Nachtlichter oder aber Lampen, die per Sensor automatisch nachts bei Bewegung angehen.

Nächstes Thema sind Etagen, die überwunden werden müssen, wenn kein Aufzug vorhanden ist: "Hier gibt es für den Einbau eines Treppenlifts Änderungen in der Landesbauordnung. Ab 1. Januar 2018 darf bei eingebautem Lift die Restlaufbreite von einem Meter unterschritten werden", erläutert Siedlaczek.

Wer jetzt neugierig geworden ist und sich beraten lassen möchte: Erreichbar ist Wohnberater Joachim Siedlaczek in St. Tönis montags von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr und von 14 Uhr bis circa 16 Uhr an der Bahnstraße 15, Zimmer 11, unter Ruf 02151-999 114 sowie in Willich dienstags und mittwochs von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr an der Albert-Oetker-Straße 98, Zimmer 208, unter Ruf 02154-949 604. Eine telefonische Voranmeldung ist sinnvoll.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tönisvorst: Wohnberater helfen Senioren in vielen Fragen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.