| 15.57 Uhr

Nettetal-Breyell
14-jähriger Schüler auf Gehweg angefahren

Nettetal-Breyell. Die Polizei bittet um Hinweise auf einen schwarzen Kleinwagen, der am Montagnachmittag einen 14jährigen Schüler auf dem Gehweg verletzte. 

Mit einem ungewöhnlichen Fall von Unfallflucht beschäftigt sich die Polizei im Kreis Viersen: Ein auf dem Gehweg fahrendes Auto hat Montagmittag einen 14-jährigen Schüler angefahren und flüchtete anschließend. Bei dem Zusammenprall wurde der 14-Jährige leicht verletzt.

Gegen 13.30 Uhr kam es zu dem Vorfall. Der Schüler aus Kaldenkirchen befand sich auf dem Heimweg von der Gesamtschule Breyell. Er ging über den linken Gehweg der Straße Bieth in Richtung Kaldenkirchen, als er in Höhe der einstelligen Hausnummern ein Geräusch hinter sich hörte. Als er sich umdrehte, wurde er fast zeitgleich von einem auf dem Gehweg fahrenden Auto angefahren.

"Er hatte vergeblich versucht, noch zur Seite zu springen"", erklärte ein Polizeisprecher. Nach Angabe des Jungen handelte es sich bei dem Auto um einen schwarzen Kleinwagen. Das Verkehrskommissariat bittet mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02162 377-0 zu melden.

 

(mrö)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.