| 00.00 Uhr

Viersen
Alte Buche in der City muss kurzfristig gefällt werden

Viersen. Pilzbefall der Haltewurzeln gefährdet Standsicherheit.

Eine mehr als 80 Jahre alte Buche auf dem Parkplatz des Technischen Rathauses in Viersen muss am morgigen Freitag gefällt werden. Wie die Pressestelle der Stadtverwaltung mitteilte, steht der Baum bereits seit mehreren Jahren unter besonderer Beobachtung, weil am Stammfuß der wurzelzerstörende Brandkrustenpilz gefunden wurde. Bei der Baumkontrolle im vergangenen Jahr wurden weitere Pilzfruchtkörper an weiteren Stellen festgestellt. Eine sofort eingeleitete eingehende Untersuchung der Holzstabilität in den befallenen Teilen hat ergeben, dass die Standsicherheit des Baumes nicht mehr gewährleistet ist. Darum ist es zwingend erforderlich, unverzüglich zu handeln.

Die Buche steht auf einem stark genutzten Parkplatz neben einer Kindertagesstätte, so dass hier hohe Anforderungen an die Verkehrssicherheit bestehen. Andererseits handelt es sich hier um einen Baum, der aufgrund seiner Lage, seines Alters und seines Erscheinungsbildes besondere Aufmerksamkeit auf sich zieht. Hinzu kommt, dass die Feinwurzeln die Buche noch so weit mit Wasser und Nährstoffen versorgen, dass für den Laien kaum äußere Anzeichen für abnehmende Vitalität zu erkennen sind. Aktuelle Messungen der Holzdichte im Wurzelbereich zeigten aber deutlich Holzfäule in diesem Bereich an. Wegen der besonderen Situation der Buche hat die Stadt zwei unabhängige Sachverständige damit beauftragt, den Baum zu begutachten. Beide haben den schlechten Holzzustand bestätigt und empfohlen, den Baum aus Sicherheitsgründen kurzfristig zu fällen. Wegen der Arbeiten muss der Parkplatz des Technischen Rathauses vorübergehend teilweise gesperrt werden. Die Verwaltung bittet um Verständnis für möglicherweise mit den Arbeiten verbundene Beeinträchtigungen durch Lärm und Absperrungen.

(jon)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Alte Buche in der City muss kurzfristig gefällt werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.