| 00.00 Uhr

Niederkrüchten
Altes Tennisgelände soll Platz für Wohnmobile bieten

Niederkrüchten. Am Venekotensee möchte Johann Kreis Stellplätze für Wohnmobile schaffen, das Restaurant wiederbeleben

Wo einst eine schmucke Tennisanlage war, herrscht nun seit fast 20 Jahren Tristesse. Seit sich der früher hier heimische TC Venekotensee 1997 auflöste, ist das alte Tennisplatzgelände inzwischen weitgehend verfallen und von Unkraut überwuchert. Das benachbarte Restaurant "Zum Kachelofen", das dem ehemaligen Tennisverein früher auch als Clubhaus diente, steht seit Jahren leer.

Johann Kreis will den trostlosen Zustand mitten im Naherholungsgebiet Venekoten beenden. Er möchte auf dem früheren Tennisgelände eine Wohnmobilanlage errichten. 20 Wohnmobilstellplätze mit Ver- und Entsorgungsplatz, Grün- und Spielanlagen, Pkw- und Fahrradplätzen sowie einem Biergarten sind geplant. Das vorhandene Gastronomiegebäude soll wiederbelebt und als Restaurant verpachtet werden. Es bestehe großes Interesse von potenziellen Pächtern, heißt es in dem vom Viersener Planungsbüro Peters im Auftrag von Kreis erstellten Antrag.

Politik und Gemeindeverwaltung zeigen Sympathie für das Anliegen. Es biete die Möglichkeit, "das touristische Angebot der Gemeinde zu erweitern", stellt die Verwaltung in der Vorlage für den Planungsausschuss fest. Der Ausschuss beschloss daher einstimmig, das Verfahren für eine entsprechende Änderung des Bebauungsplans auf den Weg zu bringen.

(jos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Altes Tennisgelände soll Platz für Wohnmobile bieten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.