| 00.00 Uhr

Viersen
Altweiber mit Möhnen, aber ohne Glas

Viersen. Stürmisch In Viersen, Süchteln und Dülken sind morgen an Altweiber die Möhnen los. In Süchteln versuchen sie ab 10.11 Uhr, das alte Rathaus an der Tönisvorster Straße 24 zu übernehmen. Die Wiever seien diesmal früher dran, weil es Terminüberschneidungen mit Dülken gab, erläutert Obermöhne Margret Maier. Um 11.11 Uhr beginnt der Straßenkarneval. Die Dülkener Möhnen stürmen um 11.11 Uhr das alte Rathaus, Kreuzherrenstraße 22, danach startet auch dort der Straßenkarneval. In Viersen am Rathausmarkt ist wieder alles etwas anders, dort verteidigen die Möhnen ab etwa 15.30 Uhr mit Bürgermeisterin Sabine Anemüller (SPD) das Rathaus gegen die Jecken.

Gesperrt Die Stadtverwaltung sperrt an Altweiber in Dülken den Zugang vom Alten Markt zur Pielengasse. Anwohner dürfen rein, sollten aber ihren Ausweis griffbereit haben.

Verboten Wie in den Vorjahren gilt im Dülkener Zentrum zwischen 10 und 19 Uhr ein Glasverbot. Rund um den Alten Markt werden Sperrgitter aufgebaut. In der Verbotszone sind Getränke nur in Papp- oder Plastikbechern, Dosen oder PET-Flaschen erlaubt.

Geschützt In Dülken an der Kreuzherrenstraße, gegenüber Hausnummer 13 bis 15, wird in Räumen der Pfarre St. Cornelius bis 20 Uhr eine Jugendschutzstelle von Jugendamt und Deutschem Rotem Kreuz untergebracht.

Verwaltet An Altweiber sind die Dienststellen der Stadt Viersen nur bis 11 Uhr geöffnet. Die Zentrale der Albert-Vigoleis-Thelen-Stadtbibliothek am Rathausmarkt schließt um 13.30 Uhr. Die Zweigstelle Süchteln bleibt geschlossen. naf

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Altweiber mit Möhnen, aber ohne Glas


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.