| 00.00 Uhr

Viersen
Amtseinführung von Pfarrer Jan Nienkerke in St. Cornelius und Peter

Viersen. Alle Plätze waren besetzt in der Corneliuskirche in Dülken am ersten Adventssonntag, als unter großer Anteilnahme Jan Nienkerke, der neue Pfarrer für St. Cornelius und Peter, in sein Amt eingeführt wurde. Mehr als 25 Mitbrüder aus Nah und Fern sowie zahlreiche Abordnungen der Dülkener Gruppierungen und Schützengesellschaften, Bruderschaften und der Schmiedezunft waren gekommen, um ihren neuen Pfarrer willkommen zu heißen.

Mit den weitesten Weg hatten dabei sicher die Vertreter der Katholischen Studentenverbindung Hohenstaufen auf sich genommen, denen Nienkerke seit seiner Freiburger Studienzeit besonders verbunden ist und die extra aus Freiburg zur Amtseinführung angereist waren. In seinen Eröffnungsworten stellte Regionaldekan Quadflieg den Anwesenden ihren neuen Pfarrer vor, verlas die Ernennungsurkunde von Bischof Mussinghoff und gab seiner zuversichtlichen Hoffnung auf ein gutes Wirken und Miteinander in Dülken Ausdruck.

Pfarrer Nienkerke war sichtlich gerührt und bedankte sich für die große Anteilnahme so vieler Menschen, die durch ihre Anwesenheit ihre enge Verbundenheit zum Ausdruck gebracht hatten. In seiner Predigt ging er unter Bezugnahme auf das Evangelium vom ersten Adventssonntag auf die Neuanfänge Gottes mit den Menschen ein, die manchmal eigene Lebenspläne im wahrsten Sinne des Wortes durchkreuzten. Ein solcher Neuanfang sei ihm und den Gemeinden in Dülken und Boisheim gemeinsam aufgegeben, und nun käme es darauf an, in der Grundhaltung der Wachsamkeit des Advents darin Gottes Neuanfang mit den Menschen zu entdecken.

Für die Gremien der Dülkener Gemeinden sprach Horst Neumann einen nachdenklich stimmenden Willkommensgruß, und für das musikalische Gelingen des Gottesdienstes sorgten Giovanni Solinas an der Orgel und der Chor aus St. Peter sowie Johannes Kurz, der mit seinem meditativen Flötenspiel einen besonderen Akzent in der Feier setzte. Mit großem Beifall wurden Nienkerkes persönliche Worte am Ende des Gottesdienstes bedacht, mit denen er seinen Dank für die schöne Feier der Amtseinführung zum Ausdruck brachte. Im Anschluss durfte er zur Begrüßung im benachbarten Corneliushaus die Hände vieler Dülkener Gruppierungen und Bürger schütteln, die ihren neuen Pfarrer in herzlicher Atmosphäre willkommen hießen.

(kai)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Amtseinführung von Pfarrer Jan Nienkerke in St. Cornelius und Peter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.