| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Anbieter in der Region senken Gaspreise

Kreis Viersen. Gaskunden der NEW könnten in diesem Jahr rund 38 Euro, Kunden der Erdgasversorgung Schwalmtal GmbH 26 Euro sparen. Die gestiegenen Netzentgelte für Strom wollen nur die Stadtwerke Nettetal an die Kunden weitergeben Von Birgitta Ronge und Emily Senf

Gute Nachrichten für Kunden von Gaszulieferern: Der Energieversorger NEW hat seine Gaspreise zum 1. Januar gesenkt. Grund seien Senkungen bei den Netzentgelten, die die NEW an ihre Kunden weitergebe, teilte das Unternehmen mit. Auch Kunden der Erdgasversorgung Schwalmtal (EVS) GmbH zahlen seit dem Jahreswechsel weniger für ihr Gas. Bei den Stadtwerken Nettetal bleiben die Preise stabil.

Die Nachlässe bei der NEW gelten für alle Haushaltskunden im Versorgungsgebiet der NEW Netz, die einen Sondertarif abgeschlossen haben, sowie in der Grundversorgung (NEWcomfort Gas). Das sind rund 96 Prozent aller NEW-Gaskunden. Die restlichen vier Prozent haben einen Online-Tarif abgeschlossen, bei dem die Kunden im neuen Jahr mit zum Teil deutlichen Preissteigerungen rechnen müssen. Für ein durchschnittliches Einfamilienhaus mit einem Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunde (kWh) ergibt sich laut NEW durch die neuen Preise eine Ersparnis von rund 38 Euro brutto jährlich - trotz einer Erhöhung des Grundpreises von 9,44 Euro monatlich im Jahr 2017 auf 9,56 Euro 2018. Kunden der EVS zahlen im Vergleich zum vergangenen Jahr rund 26 Euro weniger. "Wir haben die Preise gesenkt, weil sich die Einkaufskonditionen geändert haben", erklärt EVS-Energieberater Michael Cornelissen. Der Grundpreis von 11,90 Euro monatlich aber bleibe gleich.

Die Strompreise bei der NEW und den Gemeindewerken Brüggen haben sich zum Jahreswechsel nicht verändert, bei den Stadtwerken Nettetal sind sie dagegen gestiegen. Das Unternehmen verweist für die Aufschlüsselung auf die Internetseite. Demnach zahlten die Kunden 2017 je kWh 28,71 Cent, nun sind es 29,19 Cent (brutto). Der Grundpreis stieg von 7,54 auf 8,53 Euro pro Monat. Damit erhöhen sich die Kosten 2018 für eine Familie mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 3500 kWh um 28,70 Euro (plus 2,62 Prozent).

Grund ist wohl ein deutlicher Anstieg der Netzentgelte bei drei der vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber. Amprion in Nordrhein-Westfalen beispielsweise hat die Kosten für den Stromtransport 2018 um 45 Prozent nach oben gesetzt. Die NEW und die Gemeindewerke Brüggen wollen die Preise dennoch stabil halten. "Wir verzichten darauf, die steigenden Netzentgelte und Umlagen im Strombereich an unsere Kunden weiterzugeben", sagt Ralf Poll, Geschäftsführer der NEW Energie. So zahle eine Familie mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 3500 kWh im Tarif NEWstrom plus weiterhin einen monatlichen Grundpreis von 9,03 Euro und einen Arbeitspreis von 26,31 Cent pro kWh. Der Naturstromtarif der Gemeindewerke Brüggen liegt wie schon 2017 bei 25,8 Cent pro kWh und 9,58 Euro Grundpreis monatlich.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Anbieter in der Region senken Gaspreise


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.