| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Arbeitsmarkt: Kaum Veränderung, viel Bewegung

Kreis Viersen. Die Tatsache, dass die Zahl der Arbeitslosen im Kreis Viersen im vergangenen Monat um einen auf 11.169 gestiegen ist, bedeutet keineswegs, dass sich auf dem Arbeitsmarkt nichts getan hat. Mehr als 2000 Menschen meldeten sich arbeitslos, mehr als 2000 verabschiedeten sich aus der Arbeitslosigkeit - es herrscht gehörig Bewegung. Von Heiner Deckers

Eine Frühjahrsbelebung gibt es auch auf dem Arbeitsmarkt, in diesem April aber nur in Krefeld, wo die Zahl der Arbeitslosen um 120 zurückging. Insgesamt zeigte sich gestern Birgitta Kubsch-von Harten, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Krefeld-Kreis Viersen, bei der Vorstellung der neuen Statistik durchaus optimistisch: "Der weiter hohe Zugang bei der Fachkräftenachfrage stimmt mich für die nächsten Monate zuversichtlich." Besonders die Jugendlichen bis zu 25 Jahren haben von der insgesamt positiven Entwicklung profitiert, auch im Kreis: Bei ihnen sank die Zahl der Arbeitslosen um 24 auf 1054: "Der Rückgang belegt einmal mehr die Tatsache, dass Ausbildung der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit ist", betont Kubsch-von Harten.

Am gestrigen Girls' Day hatten Mädchen die Gelegenheit, in die männerdominierte Welt der Technik zu blicken: "Es geht darum, mal über den Tellerrand herauszuschauen und berufliche Alternativen zu entdecken", sagt die Geschäftsführerin. Umgekehrt gilt das auch für die Jungen, die gestern Einblicke in typische Frauenberufe nahmen. Macht man das eigene Spektrum für die Berufswahl breiter, hat man am Ende größere Chancen, eine Lehrstelle zu bekommen.

Aktuell sind auf dem Ausbildungsmarkt des Gesamtbezirks der Agentur 3448 junge Menschen als Bewerber gemeldet. Ihnen gegenüber stehen 2454 angebotene Ausbildungsstellen. "Dem Fachkräftebedarf können Betriebe am besten durch eigene Ausbildung begegnen", sagt Kubsch-von Harten. "Ich bin optimistisch, dass sich noch eine weitere positive Entwicklung auf dem Ausbildungsmarkt in unserer Region zeigen wird." Unternehmen, die Ausbildungsstellen zur Verfügung stellen, erreichen den Arbeitgeberservice unter Telefon 0800 455 55 20 oder direkt über den persönlichen Ansprechpartner in der Agentur.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Arbeitsmarkt: Kaum Veränderung, viel Bewegung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.