| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Architekturbüro aus Krefeld plant neues Kreisarchiv

Kreis Viersen. Der Kreis Viersen hat den Architektenvertrag für den Bau eines neuen Kreisarchivs am Dülkener Ransberg unterzeichnet. Nach dem Abschluss des Architektenwettbewerbs und den Verhandlungsverfahren ging nun der Auftrag an das Büro DGM Architekten Part GmbH, Krefeld. Das Büro war auch erster Preisträger im Wettbewerbsverfahren. "Die Pläne sind nicht nur architektonisch gut gelungen, sie entsprechen auch unserem hohen Nachhaltigkeits-Anspruch der zirkulären Wertschöpfung", betont Landrat Andreas Coenen (CDU).

Das Archiv soll weniger Energie verbrauchen als es erzeugt und einen positiven ökologischen Fußabdruck hinterlassen. "Nachhaltiges Bauen ist heute Standard", so DGM-Partner Wolfgang Melchert. "Die Grundsätze der zirkulären Wertschöpfung sind aber auch für uns eine neue Herausforderung - gerade bei einem Funktionsbau wie einem Archiv."

Kreisarchivar Michael Habersack legt Wert auf gute Funktionalität: "Die Architekten haben nicht nur ein schönes Gebäude entworfen, sondern auch eines, in dem die Laufwege sich an unseren Arbeitsabläufen orientieren. Auch in Sachen Barrierefreiheit für unsere Nutzer ist der neue Archivbau ein Quantensprung." Bruno Wesch, Chef des Gebäudemanagements, freut sich, dass die nächste Phase startet. "Gemeinsam gehen wir mit den Architekten jetzt in die Details. Aus dem Konzept wird in den nächsten Monaten ein Gesamtplan, den wir zur Baugenehmigung einreichen können."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Architekturbüro aus Krefeld plant neues Kreisarchiv


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.