| 00.00 Uhr

Schwalmtal
Aus dem Nähkästchen von Claudia Gronzki

Schwalmtal. Nach dem Weihnachtsmarkt ist vor dem Ostermarkt. Die Zeit im Januar und Februar aber nutzt Claudia Gronzki, um für sich selbst zu nähen. "Ich habe zwei Quilts in Arbeit", sagt die Schwalmtalerin. Nähen und Patchworken ist ihr Hobby. Inzwischen ein Hobby, das sich selbst finanziert. Unter dem Namen "Cauka's Sachen - Dies und das aus Stoff" verkauft die 55-Jährige Schönes und Nützliches aus Stoff. Von Sabine Janssen

Im Viersener Rathausmarkt hatte die gelernte Oecotrophologin in der Vorweihnachtszeit einen eigenen Stand. Weihnachtsdeko wie Stoffsterne verkaufen sich bis Ende November gut, erzählt Gronzki. Dann beginne die Zeit der Geschenke, die die Schwalmtalerin auch Anfrage herstellt - wie etwa kleine Kosmetiktaschen mit darauf gestickten Namen, Hüllen für Buchkalender mit Applikationen, Mini-Täschen für Geldgeschenke. "Das ist die Zeit, in der es meiner Familie mit der Näherei dann doch zu viel wird. Da bleibt die Nähmaschine im Esszimmer stehen, das Bügelbrett wird nicht mehr weggepackt", erzählt Gronzki.

Früher verkaufte Gronzki auch über das Internetportal Dawanda, heute bekommt sie die meisten Anfragen durch Mund-zu-Mund-Propagana. Man kennt "Cauka's Sachen" von Märkten und von Kursen. Im Familienzentrum von Amern begann sie mit Nähkursen für die Kleinen. Damals waren die eigenen Kinder ebenfalls noch klein. Kurse gibt sie inzwischen auch für Erwachsene. Der nächste Anfängerkurs "Patchwork und Quilten" startet am 21. Februar im Familienzentrum Anna Polmans.

Als Teenagerin hat sie mit dem Nähen angefangen. "Das waren einfache Röcke für Altweiber mit Gummizug", erinnert sie sich. Doch Kleidung-Nähen war nicht wirklich ihre Sache. "Das passte nie so, wie es in den Zeitschriften aussah".

Dann, in den 1990er-Jahre, entdeckte sie Patchwork für sich und war, wie sie selbst sagt, "infiziert". "Ich liebe es, Muster auszuprobieren, mit Farben und Stoffen zu hantieren."

Ende März wird sie wieder im Rathausmarkt von Viersen ein Häuschen beziehen: "Ich bin vom 29. März bis 1. April dort." Ab März startet Claudia Gronzki mit der Osternäherei: Kosmetiktäschen, Lavendelsäckchen, Hasen als Kantenhocker. Dies und das aus Stoff eben.

Anmeldungen für den Kurs "Patchwork und Quilten" im Familienzentrum Anna Polmans oder bei Claudia Gronzki (http://caukas-sachen.blogspot.de)

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwalmtal: Aus dem Nähkästchen von Claudia Gronzki


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.