| 00.00 Uhr

Viersen
Ausflugstipp: Abtauchen im Jugendstil-Bad

Viersen: Ausflugstipp: Abtauchen im Jugendstil-Bad
In der Schwimmhalle ist auch nach der Sanierung der Charme der Jugendstil-Ära erhalten geblieben. FOTO: busch
Viersen. Entspannt abtauchen - das ist in der nostalgischen Atmosphäre des Viersener Stadtbads möglich. Im Jahr 1906 als Badeanstalt eröffnet und umfangreich saniert, lädt ein 20x10-Meter-Becken zum Bahnen-Ziehen ein. Abschalten und in wohlige Wärme eintauchen - das kann man im Saunabereich. Von Daniela Buschkamp

Was wird geboten? Im Stadtbad Viersen lassen sich sportliche Aktivitäten und Erholung in der Sauna verbinden. Wärme spenden etwa das Tepidarium (40 Grad), Dampfbad, Finnensauna, Abkühlung spendet die Eisgrotte. Abkühlen kann man im Ruheraum und im kleinen Außenbereich mit Barfußpfad. Die Wassertemperatur liegt meist um die 28 Grad; Warmbadetage sind Dienstag und Mittwoch.

Wer ist noch da? Auch Vereine (Montag ab 17 Uhr) und Schulen (Donnerstag und Freitag morgen). Meist sind die Gäste älter, Familien mit Kindern kommen vereinzelt.

Wie kommt man hin? Adresse: Burgstraße 60. Parkplätze direkt am Bad.

Was ist zu beachten? Öffnungszeiten: Hallen montags 10.30 bis 16.30 Uhr, dienstags bis freitags 6.45 bis 21.30 Uhr, samstags 6.45 bis 14 Uhr und 14 Uhr bis 21.30 Uhr (textilfrei), sonntags 9 bis 14 Uhr und 14 bis 19 Uhr (textilfrei). Sauna montags geschlossen, dienstags bis samstags von 10 bis 22 Uhr und sonntags von 10 bis 19.30 Uhr.

Was kostet es? Tagestarif für Schwimmbad 8,40 Euro (Erwachsene), 17,10 Euro (für Familien), 5,50 Euro (Jugendliche). Sauna-Tagestarif: 17,50 Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Ausflugstipp: Abtauchen im Jugendstil-Bad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.