| 00.00 Uhr

Viersen
Ausflugstipp: Mit Volldampf Eisenbahn fahren

Viersen: Ausflugstipp: Mit Volldampf Eisenbahn fahren
Die Lok "Graf Bismarck XV" wurde 1947 gebaut. Sie war ursprünglich auf der Zeche Graf Bismarck in Gelsenkirchen im Einsatz. FOTO: Lothar Strücken
Viersen. Wer einen Ausflug ins Grüne plant, kann dazu die historische Dampfeisenbahn ab St. Tönis nutzen. Der Schluff gehört zu den ältesten Privatbahnen in Deutschland.

Was wird geboten? Eine Nostalgie-Bahnfahrt. Mit 30 km/h dampft die schwarz-grün-rote Lokomotive von Bahnhof zu Bahnhof. Die Waggons sind von innen mit Holz verkleidet. Die Fenster werden mit einer Kurbel geöffnet. Holzbänke und Stühle bieten Platz für 220 Fahrgäste. Im Zugrestaurant werden Snacks und Getränke angeboten. Es gibt sechs Personen- und zwei Packwagen, also auch genügend Raum für etwa 100 Fahrräder und Kinderwagen. Man kann nur die Fahrt genießen oder sie mit einer ausgiebigen Wanderung oder Fahrradtour am Hülser Berg verbinden. Knapp eine Stunde dauert die Fahrt bis zum Hülser Berg. Vorher hält der Schluff am Krefelder Nordbahnhof - mit Außengastronomie - und in Hüls. Am Bahnsteig in St. Tönis gibt es eine Außengastronomie. Die kleine Innenstadt lädt zum Bummeln oder Eis essen ein.

Wer ist auch da? Alle, die Lust auf einen außergewöhnlichen Ausflug ins Grüne haben.

Wann kann man fahren? Der Schluff startet sonntags um 11.10, 14.10 und 16.50 Uhr am Wilhelmplatz in St. Tönis. In den Ferien zusätzlich jeden Mittwoch bis zum 10. August. Fahrplan: www.swk.de

Wie kommt man hin? Mit der Straßenbahn 041 bis Haltestelle Tönisvorst Wilhelmplatz.

Was kostet es? Kinder zahlen generell drei Euro. Erwachsene für die Fahrt von Tönisvorst bis zum Hülser Berg sieben Euro, für eine Kurzstrecke drei Euro.

(BL)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Ausflugstipp: Mit Volldampf Eisenbahn fahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.