| 00.00 Uhr

Viersen
Ausflugstipp: Paddeln an der Niers

Viersen. Sport und Erholung miteinander verbinden: Picknickplätze laden zur Rast ein

Wer Sport, Natur, Spaß und Action verbinden möchte, der ist bei einer Paddeltour auf der Niers genau richtig. Einsteigen und Lospaddeln kann man in Süchteln an der Niersbrücke Tönisvorster Straße.

Was wird geboten? Vier Strecken von acht bis zu 32 Kilometern können im Gatz-Kanadier von Süchteln aus in Angriff genommen werden. Für Anfänger ist die Strecke nach Oedt in 90 Minuten ausreichend und gut zu bewältigen. Wer mehr Kraft und Puste hat, kann bis nach Langendonk oder Wachtendonk paddeln. Die Strecke nach Geldern dauert etwa sieben Stunden. Während der Fahrt kann man immer wieder anhalten, an der Paddeltankstelle anlegen, ein Picknick machen oder Grillen. Beim Paddeln ist Teamgeist gefragt. Zu sehen sind viel Landschaft, eine Burgruine in Wachtendonk und ein altes Kloster. An- und Abtransport von Booten und Ausrüstung sowie eine Einweisung in die Paddeltechnik sind inklusive. Als besonderen Service organisiert der Veranstalter kostenlos den Transport eigener oder geliehener Fahrräder zum Zielort.

Wer ist auch da? Familien, Gruppen, Vereine, Einzelpersonen.

Wann ist geöffnet? Während der Saison täglich. Terminabsprache ist online möglich unter www.niers-spass.de.

Wie kommt man hin? Mit Auto (wenige Parkplätze direkt am Ableger) oder Fahrrad.

Was kostet es? Je nach Streckenlänge ab 4,45 Euro für Kinder sowie und ab 8,90 Euro für Jugendliche und Erwachsene.

(BL)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Ausflugstipp: Paddeln an der Niers


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.