| 00.00 Uhr

Viersen
Bau der Hofgarten-Apartments kann beginnen

Viersen. Mit dem ersten Spatenstich für die Wohnanlage werden die städtischen Entwicklungsziele vorangetrieben.

Egal ob Singles, Paare oder Familien: Die Hofgarten-Apartments an der Ecke-Willy-Brandt-Ring/Freiheitsstraße eignen sich für sämtliche Wohninteressen. "Die Anlage wird ein Beispiel für das Wohnen der Zukunft", sagte Albert Becker, Vorstandsvorsitzender der Viersener Aktienbaugesellschaft (VAB) beim ersten Spatenstich.

49 Stadtwohnungen in Größen zwischen 49 und 95 Quadratmetern werden dort entstehen. Außerdemsoll es eine gemeinsam nutzbare Grünanlage sowie einen Fitnessraum geben. "Die Ansprüche an das Wohnen sind gestiegen", so Becker. Einschließlich Grundstück wird das Projekt sechs Millionen Euro kosten. "Das ist das größte Bauprojekt der VAB der vergangenen Jahre."

Der Neubau ist einer der Beiträge zur Umsetzung des städtischen Handlungskonzeptes Wohnen, das Viersen attraktiver machen will. Aufgrund seiner Lage sind die Hofgarten-Apartments gleichzeitig auch Startschuss für die weitere bauliche Entwicklung entlang des Rings, von der Freiheitsstraße im Westen über die Südstadt und den Bahnhof, bis zum Kreisverkehr am Antwerpener Platz im Norden. "Ein Ring der Möglichkeiten", nannte es Bürgermeister Günter Thönnessen.

Und das Bauprojekt hat eine weitere Besonderheit: Zum ersten Mal wird es in dem Gebäude-Komplex sowohl öffentlich geförderte auch frei finanzierte Wohnungen geben. Die Mieten liegen dabei zwischen 5,25 und sieben Euro.

(sno)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Bau der Hofgarten-Apartments kann beginnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.