| 00.00 Uhr

Viersen
Bauverein investiert zwei Millionen

Viersen. Am Süchtelner Heidweg entsteht ein Haus mit acht barrierefreien Wohnungen

Wie ein neues Haus entsteht, war gestern am Heidweg 9 zu verfolgen. Der Gemeinnützige Bauverein investiert inklusive des Grundstücks rund zwei Millionen Euro. Im Mai 2017 sollen die sechs Dreizimmer- und die beiden Zweizimmerwohnungen fertig sein.

Laut Bauverein-Geschäftsführer Herbert Niemann ist das Geld gut angelegt, denn das Interesse an den neuen Mietwohnungen im Süchtelner Zentrum ist groß. Bereits mehr als 40 Interessenten haben sich für die gerade mal acht Wohnungen eingetragen. Möglich sei diese Investition wegen der soliden wirtschaftlichen Lage des Bauvereins.

Die Genossenschaft sorgt seit dem Jahr 1918 für Wohnungen in Süchteln: In diesem Zeitraum entstanden 452 Häuser und 756 Wohnungen. Aktuell gehören noch 75 Objekte mit 231 Wohnungen zum Bestand.

Zunächst ließ der Bauverein Eigenheime an der Befreiungs-, Blumen-, Friedens- und Vereinsstraße errichten. Bis in die 1960er Jahre folgten Objekte etwa an der Düsseldorferstraße, An der Bleiche, an der Bruch-, Weber- und Bongardtsraße. Insgesamt 35 barriere-arme Wohnungen entstanden bereits an der von-Hagen-Straße und an der Freudenbergstraße.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Bauverein investiert zwei Millionen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.