| 00.00 Uhr

Viersen
Begeisterndes Schützenfest trotz schwarzer Wolken

Viersen. Mit einer tollen Bühnenshow stimmte die Band "Barbed Wire" die Gäste der St. Georg-Schützenbruderschaft Dülken Waldnieler Straße auf ihr Schützenfest ein und wurde dafür begeistert gefeiert. Der erste Auftritt von Kaiserin Hiltrud I. - der ersten Schützenkaiserin Dülkens - am Samstag fiel allerdings im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser. Denn als die Schützen mit ihrer Kaiserin an der Narrenmühle umdrehten und zum Festzelt marschieren wollten, da öffneten sich die schwarzen Wolken und alle kamen triefend nass im Zelt an.

Doch das tat der Freude am Feiern keinen Abbruch: Am Abend begrüßte Kaiserin Hiltrud mit ihrem Prinzgemahl Hans-Dieter drei weitere Kaiserpaare aus der Umgebung zum "Kaiserball". In diesem Rahmen ehrte die Bruderschaft auch verdiente Mitglieder: Matthias Schinken wurde mit dem Hohen Bruderschaftsorden ausgezeichnet, Königsadjutant Niklas Poschkamp und Kassierer Dietmar Krämer erhielten das Silberne Verdienstkreuz.

Nachdem Kaplan Thomas Schlütter am Sonntagmorgen mit einer humorvollen Festpredigt seinen Abschied als Präses von der Bruderschaft genommen hatte - er verlässt Ende Juni Dülken - begleitete er mit Pfarrer Rainer Thoma die Majestäten zum Alten Rathaus. Dann nahmen sie gemeinsam mit Kaiserin Hiltrud Tepner und ihrem Mann Hans-Dieter, den beiden Ministern Ulrich Braunen und Jörg Vierke mit ihren Frauen sowie Ortsbürgermeister Michael Aach und Viersens 1. Beigeordnetem Dr. Paul Schrömbges die Parade der sechs Bruderschaften im Bezirk und viel Musik ab. Die Reiterstaffel führte den Zug an, der drei Mal um das Rathaus drehte. Dann ging es zum Ehrenmal, an dem Kaiserin Hiltrud einen Kranz der Bruderschaft niederlegte. Zur Parade und zum großen Zapfenstreich hatten sich einige hundert Bürger unter die Schützen gemischt, doch bei der Nationalhymne waren sie kaum zu hören. Die Schützen zogen dann zum Zelt, wo der Klompenball viel Spaß versprach. Gestern Abend lud die St. Georg-Bruderschaft zum Königs-Gala-Ball ein und heute endet das Schützenfest mit dem Dorfabend, bei dem diejenigen zu einer Strafe "verdonnert" werden, die sich während des Festes daneben benommen haben.

(flo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Begeisterndes Schützenfest trotz schwarzer Wolken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.