| 00.00 Uhr

Brüggen
Beliebte Melodien klingen über den See

Brüggen. Der Kirchenchor Cäcilia Born und der Musikverein Cäcilia Brüggen gaben ein Mitsing-Konzert

Das "Singen am See" in Born ist beliebt: Schon früh waren die Sitzplätze auf der "Dorfseite" des Sees belegt. Auch der Musizierplatz auf der gegenüberliegenden Seeseite füllte sich schnell. Eingeladen hatte der Kirchenchor Cäcilia Born. Mit dem Sängergruß "Grüß Gott" hieß der Chor die Gäste willkommen. Das Motto lautete: "Singen macht Spaß" - und es wurde nicht zu viel versprochen.

Der Vorsitzende Heinz-Arno Mundfortz stellte den neuen Chorleiter Volker Mertens vor. Er hatte eine doppelte Premiere, denn er war noch nie beim "Singen am See". Aber nur, weil er montags Chorprobe hat, entschuldigte er sich. Um dies wiedergutzumachen, hatte er kräftig für die Veranstaltung geworben und konnte auch Chormitglieder aus Niederkrüchten begrüßen. Im Wechsel mit dem Musikverein Cäcilia Brüggen, geleitet von André Frenzer, präsentierte der Chor bekannte Lieder wie "Guten Abend", "Amazing Grace" und "Kein schöner Land". Und was wäre das "Singen am See" ohne Beteiligung der Gäste?! Dafür sind Kanons wie "Lasst uns beginnen", "Heut' ist ein Fest bei den Fröschen am See" oder "Abendstille" bestens geeignet. Mertens lobte die Sänger: "Was für ein Klang! Superschön!"

Der Musikverein Cäcilia unterhielt mit Stücken wie "Lady in Black", "Living next door to Alice" und "The Lion sleeps tonight". Zum Schluss erklang "Happy Birthday" für Frenzer, dem sein Orchester, der Kirchenchor und das Publikum ein Geburtstagsständchen brachten.

(maof)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Beliebte Melodien klingen über den See


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.