| 08.13 Uhr

Fünfjähriger in Viersen getötet
Beschuldigter im Fall Luca schweigt

Fotos: Kind stirbt - Polizei durchsucht Wohnung in Viersen
Fotos: Kind stirbt - Polizei durchsucht Wohnung in Viersen FOTO: Claudia Hauser
Viersen. Der Lebensgefährte der Mutter des kleinen Luca sitzt weiterhin in Untersuchungshaft. Am Sonntag soll es eine Gedenkveranstaltung für den getöteten Fünfjährigen geben. 

Der Tatverdächtige hatte in seinen Vernehmungen erklärt, sich nicht zur Sache einlassen zu wollen und wird jetzt nicht weiter vernommen. Die Ermittler konzentrieren sich auf die Spuren - in der Wohnung und an der Leiche des kleinen Jungen. DNA-Spuren auszuwerten, dauere einige Zeit, erklärte Staatsanwalt Stefan Lingens. Bislang habe es bei den Ergebnissen aber weder Hinweise gegeben, die den verdächtigen 26-Jährigen stärker belasten, noch solche, die ihn entlasten würden.

Viersen: Fünfjähriger starb durch Gewalteinwirkung

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Stiefvater des Fünfjährigen, der in Dülken gewaltsam zu Tode kam. Die Obduktion ist abgeschlossen, so dass Staatsanwalt Lingens auf Nachfrage bestätigte, dass die Leiche bereits in der vergangenen Woche freigegeben wurde. Die Eltern können ihr totes Kind jetzt beerdigen.

Am Sonntag, 6. November, soll ab 18 Uhr nun die Gedenkveranstaltung am Alten Markt in Dülken stattfinden. Die Veranstalter haben deutlich gemacht, dass sie Wert auf "Würde und Stille" legen. Wer Hassparolen skandiere oder entsprechende Transparente mitbringe, werde sofort von der Veranstaltung ausgeschlossen. Auch Anfeindungen gegen die Familie müssten auf jeden Fall unterbleiben.

Eine Dülkenerin hat für die teilnehmenden Kinder 120 LED-Kerzen mit dem Namen Luca versehen, so dass auch kleine Teilnehmer der Trauer-Veranstaltung gefahrlos ein Licht mit sich tragen können. Nach dem kurzen Gedenkgang soll es am Alten Markt Musikeinlagen und zwei Ansprachen - durch Pastor Sanders und den Mitorganisator der Veranstaltung, Frank Farmer - geben. Am Ende soll "Lucas Lied" erklingen.

(hah)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fünfjähriger in Viersen getötet: Beschuldigter im Fall Luca schweigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.