| 00.00 Uhr

Viersen
Bewohner verschlafen Einbruch

Viersen. Zu einem recht dreisten Einbruch ist es in der Nacht zu gestern an der Schützenstraße in Viersen gekommen: Während die Bewohner eines Einfamilienhauses schliefen, verschafften sich unbekannte Täter vermutlich durch ein Keller-Oberlicht Zutritt zum Haus. Als die Bewohner gestern gegen 7 Uhr erwachten, stellten sie fest, dass in der Nacht jemand ins Haus eingedrungen sein musste.

Auf dem Boden des Büros lagen Servietten in 100 Euro-Schein-Optik auf dem Boden verstreut. Zwei Geldkassetten waren geöffnet worden. Eine weitere Nachsuche ergab, dass die Tatverdächtigen mehrere Schränke im Haus geöffnet und durchsucht hatten. Außerdem fehlte eine Geldbörse aus einer Handtasche im Flurbereich. Vermutlich waren die Tatverdächtigen durch ein Keller-Oberlicht ins Haus eingestiegen.

Sachdienliche Hinweise von Zeugen, die in der Nacht verdächtige Personen im Bereich der Schützenstraße bemerkt haben, nimmt das Kriminalkommissariat 2 unter der Telefonnummer 02162 377-0 entgegen.

(mrö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Bewohner verschlafen Einbruch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.