| 14.33 Uhr

Niederkrüchten
Bibliothek braucht mehr Regale

Niederkrüchten: Bibliothek braucht mehr Regale
Bibliothekarin Uta Pieper hat – gemeinsam mit Aushilfskräften und Ehrenamtlern – einen guten Bestand aufgebaut. Das Angebot kommt an: Fast 26 000 Medien wurden im vergangenen Jahr entliehen oder verlängert. FOTO: RPO
Niederkrüchten. Ein Jahr nach der Eröffnung der Gemeindebibliothek am Elmpter Laurentiusmarkt zieht Leiterin Uta Pieper eine positive Bilanz: Der Bestand ist auf rund 22 000 Medien angewachsen, mehr als 500 Leseratten sind begeistert. Von Jochen Smets

Neulich hat Uta Pieper mal wieder eine Kundin überrascht. "Ach was, den neuen Jeffery Deaver haben Sie auch schon? Ich wusste gar nicht, dass der schon raus ist", sagte die erstaunte Besucherin zur Leiterin der Elmpter Gemeindebibliothek. Die Dame ließ sich einen Lesepass ausstellen und nahm ihren Deaver-Krimi gleich mit. Uta Pieper freut sich über die kleine Anekdote – wieder ein Klischee abgebaut. Denn noch immer denken viele, dass öffentliche Bibliotheken eine Art Resterampe sind, in der zerfledderte Konsaliks und andere Altertümer ihr Gnadenbrot finden.

Auch Musik und Videos

Uta Pieper hat das mit ihrem aus drei Aushilfskräften und etwa 20 Ehrenamtlern bestehenden Team in der Elmpter Bibliothek eindrucksvoll widerlegt. Die Spiegel-Bestsellerliste ist nahezu lückenlos vertreten. Der neue Tommy Jaud ("Hummeldumm"), um nur ein Beispiel zu nennen, war am ersten Verkaufstag im Regal, betont die Bibliothekarin. Im Sachbereich gibt es ein riesiges Spektrum von Kochen über Sport und Gartenarbeit bis hin zum Heimwerken. Wer will, kann Raucherentwöhnung oder den Pilates-Hauskurs multimedial betreiben – mit Buch, CD und/oder DVD. Auch spezielle Literaturwünsche werden erfüllt: Per Fernleihe können Raritäten oder seltene Fachbücher beschafft werden. Für einen Heimatforscher hat die Bibliothek sogar ein Mikrofiche-Lesegerät organisiert. Freunde neuer Medien finden ein reichhaltiges Film- und Musikangebot auf DVD und CD – übrigens in der Regel günstiger als in Videotheken, so Pieper. Vor einem Jahr hat die Bibliothek im Laurentiusmarkt eröffnet. 529 Leser haben sich seither von ihr begeistern lassen. Das ist die Zahl der Menschen, die einen Nutzerausweis haben – und die sind offensichtlich sehr lesefreudig: Fast 26 000 Medien sind entliehen beziehungsweise verlängert worden – eine eindrucksvolle Bilanz. Der Bestand der Gemeindebibliothek ist mittlerweile auf knapp 22 000 Medien angewachsen. "Wir brauchen neue Regale", sagt Pieper. Gut kommt auch das Veranstaltungsprogramm an: Die Vortragsreihe "Der Reisende in mir" stieß ebenso wie "Vino Criminale" (in Kooperation mit dem Weinhaus Küveler) oder der Themenabend Schokolade auf große Resonanz. Ein Volltreffer war der bundesweite Vorlesetag. Das jüngere Publikum, für das ein riesiges Angebot an Bilderbüchern, Kinder- und Jugendliteratur bereitsteht, kommt ebenfalls auf seine Kosten – etwa beim "Basteln für kleine Hände" oder beim Vorlesen mit Lesepatin Gaby Kindler (jeden 1. und 3. Samstag im Monat).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederkrüchten: Bibliothek braucht mehr Regale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.