| 00.00 Uhr

Brüggen
Borner Vereine zu Gast beim 15. Brachter Mühlenfest

Brüggen: Borner Vereine zu Gast beim 15. Brachter Mühlenfest
Rolf Schumachers (2.v.l.) von den Heimatfreunden Born mit Wilfried Gerhards (l.), Wilfried Bouscheljong und Gerhard Gottwald (r.) vom Trägerverein. FOTO: Sroka
Brüggen. Bruderschaftler und Bogenschützen, Sänger und Segler zeigen Besuchern der Brachter Mühle, wie reich das Vereinsleben im Golddorf ist Von Birgit Sroka

Wenn in der Brachter Mühle am Sonntag, 8. Oktober, das 15. Mühlenfest gefeiert wird, sind viele Borner zu Gast: Vertreter von 20 Vereinen aus dem Golddorf haben sich angekündigt, um sich ab 12 Uhr rund um die ehemalige Kornmühle zu präsentieren.

Unter anderem zeigen die Fahnenschwenker der St.-Antonius-Bruderschaft Born ihr Können. Der Kirchenchor Cäcilia Born tritt um 15.30 Uhr auf, der Verein Gut Schuss Brüggen ist mit der Bogenschießabteilung vertreten. Der Sportverein Jungblut Born informiert über sein Fußball-Angebot, die Segelabteilung und die Drohnengruppe. Die Schützenbruderschaft, der Spielmannszug St. Antonius Born, der St.-Martinsverein, der Förderverein St. Peter und die Heimatfreunde St. Peter zeigen in einer Ausstellung, wie reich ihr Vereinsleben ist. Auch wird der Film gezeigt, den der inzwischen verstorbene Heinz Schaeben über die Geschichte der alten Borner Häuser gedreht hat.

Rolf Schumachers, Schriftführer der Heimatfreunde, informiert über die Entwicklung zum Golddorf. "Das ging nur durch das Engagement der Borner nach der Durchführung des Dorfentwicklungsplanes", sagt Schumachers. Über Jahrzehnte waren die Borner für ihr Dorf aktiv, sind es immer noch, wie Schumachers ausführt: "Aktuell kümmern sich die Gemeinde, der Schwalmverband und die Heimatfreunde um die Ufergestaltung des Borner Sees. Die Wellenbewegungen tragen das Ufer ab, es muss befestigt werden." Für ihn auch als Großvater eine wichtige Aufgabe: Schumachers will die Natur und den dörflichen Charakters für den Nachwuchs erhalten.

Zum Mühlenfest lädt der Trägerverein Heimatmuseum Brachter Mühle ein. Vorsitzender ist Brüggens ehemaliger Bürgermeister Gerhard Gottwald. Wer die 1855 errichtete Mühle besichtigen will, kann an einer Führung teilnehmen (14, 15 und 16 Uhr). Ebenfalls befinden sich in der Mühle Dauerausstellungen zur heimischen Tonindustrie und zur Geschichte der Landwirtschaft. Das Mühlencafé hat geöffnet, für Kinder stehen eine Hüpfburg und ein nostalgisches Karussell bereit. Die Organisatoren raten, mit dem Fahrrad zum Mühlenfest zu kommen. Pkw-Parkplätze sind ausgeschildert.

Zum Fest geben die Borner die Zeitschrift "Borner Heimatfreund" heraus. Sie wird an alle Haushalte in Born verteilt und in Brachter Geschäften ausgelegt. Er ist auch beim Mühlenfest erhältlich. Für Android-Handys hat der Trägerverein eine App herausgebracht, die Wissenswertes zur Brachter Mühle vermittelt. Die App gibt es im Google-Play-Store.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Borner Vereine zu Gast beim 15. Brachter Mühlenfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.