| 00.00 Uhr

Brüggen
Borussia-Fangesänge bei den Brachter Wasserratten

Brüggen. Ausgelassene Stimmung im Brachter Bürgersaal: Die "Wasserratten" hatten zur närrischen Sitzung geladen.

Unter dem Motto "900 Joar Braut dat fiere wörr jeck on laut" stiegen die Brachter Wasserratten in ihre erste von zwei närrischen Sitzungen im Brachter Bürgersaal.

Der Saal geriet außer Rand und Band, als sich Wolfgang Scholz von "Comedy on Tour" nach vielen Pleiten, Pech und Pannen im vergangenen Jahr in Brüggen seinen Fan-Schal ausrollte "Ich bin ein Borusse". Alle verfielen in Borussia-Fan-Gesänge. Friedhelm Leven als Brauter Weltenbummler erzählte: "Dat alte Bürgermeisteramt ist Geschichte. Wird Cafe. Die haben die Beamten umgebettet. Dat war schwierig, so kurz vor dem Winterschlaf." Über Frau Bachstelze, Backstage, ach nee, Beckstedde erzählte er: "Sie holt da den Putz von den feuchten Wänden. Da setzte sich die kostbarste Flüssigkeit der Welt ab: Beamtenschweiß." Er nahm den Facebook-Papst von Braut, Rene Bongartz, aufs Korn: "Gleichzeitig auch Waldpatenonkel. 900 Bäume für Braut. The Green-Black-Braut-Forest-Wood. Auch Bongartz-Bongert genannt." Er setzte noch eins drauf: Apropos Friedhof: "Unser Bracht hat Zukunft. Metzger zu, Bäcker zu. Wir sorgten für die Zukunft vor. Vier Bestattungsunternehmen gibt's in Bracht. Ungefähr je 500 Einwohner ein Bestatter."

Nachdem die Saalnarren ihre Lieblichkeit Jolina I. (Schrömges) und seine Tollität Jannis I. (Adomat) begrüßt hatten, tanzten zu ihrer Ehr' die Minis und die Littles, der ganze Stolz des Wasserratten-Präsidenten Bastian Füsers: "Nach unserem Open-Air im Sommer kommen jedes Mal neue Kinder hinzu."

"De Brauter Driem Gööörls" drehten am Stimmungsbarometer wie das Fanfarencorps Mömsche Holutköpp von Mülheim/Ruhr. Michaela Leewen gewann es für einen Auftritt in Braut. Wie viel Freud' "en janze Bütt voll Wäsch" machen kann, zeigte Putzfrau Heike Heim und die Domina Sylvia Bontenackels. Das Alpengaudi 2016 der Brachter TSF-Schowtanzgruppe (Leitung: Heike Kath) gefiel mit bayerischer Ausgelassenheit und Frohsinn.

Nach dem Tanz der Brachter Wasserratten stellte Sitzungspräsident Franz-Josef Knops ihre Trainerinnen Anke Flüggen und Mareike Krüger als Hoppeditze, als Begleiter der Akteure, vor. Das Dohlenquartett (Heiner Beeker, "Tom" Hamers, Otto Lehwald und Klaus Trienes) heizten kurz vor Mitternacht nochmals die Stimmung auf. Bei der Kostümprämierung fiel die Wahl auf Petra Staupendahl, Karin Meyer und Bettina Bihn als "Baum des Jahres 2000: die Sandbirke".

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Borussia-Fangesänge bei den Brachter Wasserratten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.