| 00.00 Uhr

Viersen
Brücke am Hammer Bach für 40.000 Euro saniert

Viersen. Die Brücke am Donker Weg erhielt ein neues Geländer

Der Kreis Viersen hat im Zuge der Sanierungsarbeiten des Donker Wegs (K6) in Viersen die Brücke über den Hammer Bach saniert. Die Brücke wurde bei der letzten Brückenprüfung im Jahr 2014 mit "noch ausreichend" bewertet. Insbesondere die Mängel bei den Prüfkriterien Verkehrssicherheit und Dauerhaftigkeit veranlassten den Kreis Viersen jetzt zur Sanierung der Brücke.

Die Sanierungsmaßnahme umfasste neben der Instandsetzung von Betonbauteilen die Erneuerung und Verbreiterung der nördlichen Kappe der Brücke. Nach Abschluss der Arbeiten steht den Fußgängern deutlich mehr Bewegungsfläche zur Verfügung. Ein neues Geländer sorgt für die Absturzsicherung. Die NEW lässt zum Abschluss ihrer Arbeiten an den sanierten Einleitungsstellen in den Hammer Bach noch die an die Brücke angrenzenden Zäune erneuern.

Die Baumaßnahme hat rund fünf Wochen gedauert. Die Sanierung führte die Bauunternehmung BMS aus Niederkrüchten durch. Die Gesamtkosten betrugen rund 40.000 Euro.

Der Donker Weg (K6) wird derzeit umfassend saniert. Der letzte Bauabschnitt zwischen Marderweg und Ortsausgang wurde Ende Juni in Angriff genommen. Dort wird ein neuer Regenwasserkanal gebaut und jetzt im August ein Schmutzwasserkanal verlegt. Anschließend erfolgen Arbeiten an der Straße und den Leitungen. Die gesamte Sanierung soll bis Dezember abgeschlossen werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Brücke am Hammer Bach für 40.000 Euro saniert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.