| 00.00 Uhr

Brüggen
"Brüggen Klassik" startet mit Goth-Metal

Brüggen: "Brüggen Klassik" startet mit Goth-Metal
Hinter Aeverium stecken Andreas Delvos (Keyboards), Marcel "Chubby" Römer (Gesang), Klaus Radtke (Schlagzeug), Aeva Maurelle (Gesang), Michael Karius (Gitarre) und Lars Dannenberg (Bass). Unplugged servieren sie melodischen Metal "im sinfonischen Gewand", wie die Veranstalter ankündigen. FOTO: Band
Brüggen. Zum dritten Mal lädt die Burggemeinde für das letzte Wochenende im August zu Musik und Genuss an die Burg ein. Für Samstag ist ein Mix aus Rock und Klassik geplant, am Sonntag sind Solisten, Ensembles und Instrumentenbauer zu Gast. Von Birgitta Ronge

Das Logo für "Brüggen Klassik" hat wohl jeder schon einmal gesehen - auf Flyern, Plakaten oder Bussen, die durchs Grenzland fahren. Zu sehen ist eine bunte Hand. Sie steht für die handgemachte Musik. Und so bunt wie die Hand ist auch die Mischung, die am letzten Augustwochenende in Brüggen präsentiert wird.

Zum dritten Mal organisieren die Wirtschaftsförderer der Gemeinde "Brüggen Klassik". Sie laden ein zu Musik und Genuss an der Burg, zum Zuhören, aber auch zum Mitsingen oder zum Tanzen - je nachdem, wer gerade auf der Bühne steht. "Brüggen Klassik" startet in diesem Jahr mit der Goth-Metal-Band Aeverium um Frontmann Marcel "Chubby" Römer aus Brüggen. Das sechsköpfige Ensemble, das 2013 zusammenfand, gilt als Shootingstar der Szene. Im vergangenen Jahr trat die Band beim M'Era-Luna-Festival auf, in diesem Jahr ging sie mit Xandria auf Tour. Beim renommierten Berliner Label Out of Line veröffentlichten Aeverium im Frühjahr ihr Album "Break Out". Mitte August werden sie beim Geldernsein-Festival dabei sein. In Brüggen dürfen sich Fans dann auf einen besonderen Auftritt freuen: Aeverium spielen um 19.45 Uhr unplugged - die handgemachte Musik steht eben bei "Brüggen Klassik" im Vordergrund.

Unter dem Motto "Rock meets Klassik" ist um 20.30 Uhr die Band "Kings for a Day" zu Gast, die mit dem Sinfonieorchester der Kreismusikschule Viersen Klassisches sowie Rock und Pop im sinfonischen Gewand präsentiert. Wer jetzt sagt: "Hab ich ja letztes Jahr schon gehört", darf ruhig wieder kommen: Die Musiker haben ein neues Programm erarbeitet. Zu später Stunde - ab 22 Uhr - sind dann die "Kings for a Day" alleine dran, sie beschließen einen voraussichtlich geselligen Abend auf der Burgwiese.

Am Sonntag spielen Musiker den ganzen Tag über solo oder in Ensembles an der Burg und auf dem Kreuzherrenplatz. Wer die Vielfalt der handgemachten Musik kennenlernen möchte, Kontakt zu Musikschullehrern aufnehmen oder sich über das Angebot der Musikschulen in Brüggen und Umgebung informieren möchte, nutzt den Sonntag. Instrumentenbauer sind auf dem Kreuzherrenplatz vertreten, sie erklären von 12 bis 19 Uhr den Besuchern ihr Handwerk und verkaufen auch Instrumente und Zubehör.

Auf der Rundbogenbühne an der Burg sind ab 13 Uhr Sebastian Bierbaums und Olivia Szalach zu hören. Die Big Band der Kreismusikschule tritt um 14 Uhr auf, um 15 Uhr ist die Gruppe "Tender Art" mit der Brüggener Sopranistin Andrea Hörkens zu Gast. Die Sopranistin Sarah Bouwers tritt um 16 Uhr auf. Das Ensemble Con Spirito hat sich für 17 Uhr angekündigt, um 18 Uhr folgt der Musikverein Cäcilia Brüggen. Auf der Bühne am Kreuzherrenplatz spielt um 13.20 Uhr das Lehrer-Ensemble der Niederkrüchtener Musikschule Lucht, um 14.20 Uhr folgt die Rockband der Kreismusikschule. Die junge Violinistin Eva Otto aus Brüggen ist um 15.30 Uhr zu Gast. Gitarrenklänge verspricht die Musikschule LukaSound ab 16.30 Uhr, bevor sich Anja Kuhlmann um 17.30 Uhr am Klavier präsentiert. Die Blankwater Band tritt um 18.30 Uhr auf.

Nachdem die Veranstaltung wegen eines Unwetters im vergangenen Jahr unterbrochen werden musste und sich die Musiker in die Burg flüchteten, um dort ein kleines Konzert zu geben, hoffen die Organisatoren für dieses Jahr nun auf besseres Wetter. Die Burg ist aber auch bei Sonnenschein ein lohnendes Ausflugsziel. Die Gemeinde lädt alle Besucher zu einer Tour durch das Museum "Mensch und Jagd" in der Burg ein. Der Eintritt ist am Samstag und Sonntag frei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: "Brüggen Klassik" startet mit Goth-Metal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.