| 00.00 Uhr

Viersen
Brüggen leuchtet mit tausend Lichtern

Viersen: Brüggen leuchtet mit tausend Lichtern
FOTO: F.H. Busch
Viersen. In der Fußgängerzone in Brüggen ist Freitagabend erstmals die neue Ambientebeleuchtung eingeschaltet worden.

Bürgermeister Frank Gellen (CDU) lobte den Werbering für seinen Einsatz und seine Hartnäckigkeit, und erklärte für den Rat: "Uns ist die Gemeinde so wichtig, dass wir Geld in die Hand nehmen müssen." Die neue Beleuchtung kostete insgesamt rund 60.000 Euro, den größten Teil davon zahlt die Burggemeinde. Viele Brüggener wollten offenbar wissen, ob dieses Geld auch gut investiert worden sind: Als der Countdown zum Einschalten heruntergezählt wurde, war es voll auf dem Nikolausplatz.

An der Pfarrkirche St. Nikolaus leuchten Schneeflocken, die Bäume in der Fußgängerzone sind mit kleinen Lichtern illuminiert. Zur Feier des Lichterglanzes sang der Kinderchor "Die Flummis", es duftete nach Glühwein und nach anderen Leckereien; außerdem luden die Geschäfte bis 22 Uhr zum Bummel ein.

(bigi)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Brüggen leuchtet mit tausend Lichtern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.