| 00.00 Uhr

Brüggen
Brüggen lockt die Kurzurlauber

Brüggen: Brüggen lockt die Kurzurlauber
Der Ortskern zieht an den Wochenenden regelmäßig Besucher an. Feste und Veranstaltungen bringen noch mehr Ausflügler nach Brüggen. FOTO: Busch
Brüggen. Die Burggemeinde zählt rund 50.000 Übernachtungen pro Jahr. Ältere und Familien erkunden mit dem Rad oder wandernd die Umgebung Von Birgit Sroka

Viele Ausflügler verbringen ein paar schöne Tage in Brüggen: Knapp 50.000 Übernachtungen zählt die Burggemeinde pro Jahr - und das allein in den Häusern mit mehr als neun Betten, also inklusive der Übernachtungen in der Jugendherberge. "Es sind sehr viele Radfahrer, aber auch Gäste, die die Naturwanderwege zu schätzen wissen", berichtet Uwe Pohlings von der Tourist-Information in der Burg Brüggen. Er hat festgestellt: "Der Sommerurlaub wird nicht unbedingt in Brüggen verbracht, aber viele Gäste bleiben ein paar Tage." Das flache Land ermögliche es sowohl Familien als auch älteren Gästen, Touren ohne größere Anstrengungen zu unternehmen - sei es nun wandernd im Naturpark Schwalm-Nette oder mit dem Rad.

Der Kreis Viersen gilt als Radlerparadies: Er verfügt über ein einheitlich beschildertes, gut ausgebautes Radwegenetz von mehr als 650 Kilometern Länge. So lockt auch in Brüggen nicht nur die historische Burganlage Kurzurlauber - Ausflügler erkunden Brüggen und Umgebung auf zwei Rädern. Was ihre Gäste am liebsten machen, weiß Edith Haupts, Inhaberin des Hotels "Brüggener Klimp": "Fahrrad fahren." In der Woche sind es oft Monteure, die ein Hotelzimmer buchen. An den Wochenenden kommen häufig Familien, die die Natur genießen möchten. "Die Leute wollen hier abschalten", bestätigt Martin Hommen, der eine Ferienwohnung vermietet.

Irene Chabrié berichtet: "Die meisten bleiben ein paar Tage, fast alle haben Fahrräder dabei." Auch in ihrem Ferienhaus sind es meist Familien oder ältere Paare, die von Brüggen aus Touren unternehmen. Die Gemeinde täte also gut daran, auf die Qualität der Fahrradwege zu achten und Kinderfreundlichkeit und Angebote für Kinder in den Fokus zu nehmen. Tagesgäste erhält die Burggemeinde auch von holländischer Seite aus Beesel und dem Ferienpark De Lommerbergen, der rund 500.000 Übernachtungen im Jahr zählt.

Von den zahlreichen Ausflüglern und Touristen, die in Brüggen für einen Tag oder mehrere Tage Station machen, besuchen längst nicht alle die Brüggener Burg, um den Service der Tourist-Information zu nutzen, das Museum für Mensch und Jagd in der Burg zu besuchen oder eine Ausstellung im Kultursaal der Burg zu besichtigen. Rund 23.000 Burg-Besucher zählte die Gemeinde im vergangenen Jahr. "Vor der Verkürzung der Öffnungszeiten hatten wir zwischen 26.000 und 28.000 Besuchern", berichtet Pohling. Das Museum für Mensch und Jagd besuchen rund 7000 Menschen pro Jahr - unter ihnen etwa 600 Schulkinder. Wie Pohling erläutert, sind es überwiegend Wandergruppen, die das Museum besuchen, sowie Freizeit- und Kindergruppen, die in der Brüggener Jugendherberge untergebracht sind.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Brüggen lockt die Kurzurlauber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.