| 00.00 Uhr

Brüggen
Brüggener besuchen Pastor Timotheus Eller in Vogelsang

Brüggen. Mehr als fünf Jahre war Timotheus Eller als Pastor in der Weggemeinschaft Born-Bracht-Brüggen tätig. 2013 verabschiedete er sich von den Brüggenern und sie sich von ihm. Doch ganz "aus der Welt" ist Eller nicht: Den Schwerpunkt seiner Arbeit bildet seit 2014 die Seelsorge im Nationalpark Eifel, und dorthin lädt die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) für Samstag, 27. Februar, ein.

Der Besinnungstag bei Eller führt die Teilnehmer nach Vogelsang, zur ehemaligen NS-Ordensburg, wo das Bistum Aachen unter dem Motto "Aufwind spüren" ein Seelsorge-Projekt für den Nationalpark Eifel und Vogelsang initiiert hat. Der Besinnungstag steht unter dem Titel "Barmherzigkeit an einem unbarmherzigen Ort": Im gemeinsamen Erleben und Beten soll jeder Teilnehmer einen guten Zugang zum Thema finden - inmitten der Schönheit der Natur. Die Teilnehmer fahren um 6 Uhr morgens in Bracht los, um 8 Uhr gibt es Frühstück in Vogelsang. Der Besinnungstag beginnt mit einer Einführung: "Das Jahr der Barmherzigkeit für mich buchstabieren", nach dem Mittagessen folgen eine Gesprächsrunde, Kaffee und Kuchen, ein Gottesdienst und ein Abendessen. KAB-Mitglieder zahlen 45 Euro, Gäste 65 Euro. Wer mitfahren möchte, meldet sich bis Montag, 8. Februar, bei Gisela Dierichs, Telefon 02157 9623, an.

(biro)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Brüggener besuchen Pastor Timotheus Eller in Vogelsang


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.