| 00.00 Uhr

Brüggen
Brüggener Entenküken wieder mit Mutter vereint

Brüggen: Brüggener Entenküken wieder mit Mutter vereint
Die Mutter watschelte laut schnatternd auf die verlorenen drei Küken zu. Eines war bei ihr geblieben FOTO: Ahlen
Brüggen. Die Entenfamilie, die in der Nacht auf Sonntag durch den Sturz dreier Küken in die Kanalisation getrennt worden war, ist wieder vereint. Die Feuerwehr hatte die drei Küken am Wochenende aus der Kanalisation befreit.

Eine Brüggenerin postete ein Foto auf Facebook - sie habe die Entenmutter mit nur einem Küken auf dem Burgweiher gesichtet. Anwohnern war am späten Samstagabend das Schnattern der Küken aufgefallen. Die Feuerwehr rettete die drei, erst wenige Tage alten Küken aus einem im Regenwasserkanal. Nach Rücksprache mit einem Vertreter der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises Viersen wagten die Retter gestern den Versuch der Familienzusammenführung.

Die Küken wurden in einer Transportbox zum Burgweiher gebracht. Schnell kam die Entenmutter laut schnatternd auf die Box zu - die Küken drinnen versuchten, zu ihr zu gelangen. Nachdem die Box geöffnet war, schwammen alle gemeinsam davon. Nicht immer glücken solche Zusammenführungen, zumal bereits anderthalb Tage vergangen waren. Aber in diesem Fall sieht es nach Ansicht des Experten der Behörde gut aus für die Entenfamilie.

(hah)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Brüggener Entenküken wieder mit Mutter vereint


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.