| 00.00 Uhr

Viersen
Bücherfreunde sprechen über ihr Hobby

Viersen. Auch die erste Talkshow "Dölker & Jääs" im neuen Jahr war sehr gut besucht, jeder Stuhl im Café Robin Hood war besetzt. Es war ein ruhiger Nachmittag, denn es ging ums Lesen - und das ist nun mal ein ruhiger Zeitvertreib. Von Ingrid Flocken

Günter Doetsch, dem neben dem Dülkener Büchereck noch zwei Buchläden in Viersen und Brüggen gehören, warb um den Bücherkauf vor Ort: "Auch wir können eine Lieferung bis zum nächsten Morgen garantieren, wenn das Buch lieferbar ist." Dass das E-Book noch immer nicht so viele Liebhaber hat, erklärt er humorvoll: "Papier riecht und raschelt beim Umblättern."

Birgit Jandt-Olk, die Leiterin der Dülkener Familienbibliothek, hat durchaus Kunden, die jede Woche vorbeikommen und Lektüre ausleihen. "Leihen ist billiger als Kaufen", meint sie. Ihre Filiale der Stadtbibliothek spreche vor allem die jüngsten Schüler an und motiviere sie zum Lesen. Jandt-Olk hofft, dass ihre Bibliothek nicht aus Kostengründen geschlossen wird. Die unbequeme Konsequenz: Die Dülkener müssten dann nach Viersen fahren, und das würde sich für viele nicht rentieren.

Der dritte Bücherwurm war ein außergewöhnlicher: Norbert Lennartz, der "Philo-Soph'". Vor acht Jahren hat der Gastronom umgesattelt und sich als leidenschaftlicher Trödler den Büchern verschrieben, die er in seinem Lager ankauft und auf vielen Märkten in Viersen und Umgebung preiswert anbietet. "Ich bin aber keine Konkurrenz zum Buchhandel'", meint er. Denn die meisten seiner Bücher sind alt und entsprechend angegriffen. Bis vor kurzem hatte er sein Lager am Kampweg in Dülken, dann wurde das Grundstück Bauland, und er musste umziehen. Nun ist er am Portiunkulaweg in Viersen zu finden; dort habe er sich bereits sehr gut eingerichtet. Der vierte Gast, Lars Bühler, hatte wenig mit Büchern, sondern im weitesten Sinn mit Medien und deren Nutzung zu tun: Er ist "Freifunker" und stellte im Café seinen Verein vor. Dessen Mitglieder würden gern auch bei Robin Hood und bei den Nachbarn am Alten Markt freies W-Lan einrichten - ein Angebot, das für die Gaststätten eine gute Werbung wäre.

Die nächste Auflage der Talkshow ist für Dienstag, 2. Februar, geplant. Sie steht dann komplett im Zeichen des Karnevals: Moderator Edmund Kreuzner hat die Prinzenpaare aus Dülken und Boisheim eingeladen sowie das Dülkener Kinderprinzenpaar.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Bücherfreunde sprechen über ihr Hobby


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.