| 00.00 Uhr

Viersen
Bürgergespräche mit Bürgermeisterin Anemüller

Viersen. Start ist am Donnerstag, 17. Dezember, im Dülken-Büro.

Bürgermeisterin Sabine Anemüller startet am Donnerstag, 17. Dezember, die Reihe ihrer Bürgergespräche unter dem Motto "Sabine vor Ort". Erste Station ist Dülken, wo sie von 16 bis 18 Uhr im Dülken-Büro, Lange Straße 32, für Fragen und Gespräche zur Verfügung steht. Sabine Anemüller sagte dazu: "Jeder ist willkommen. Es gibt keine Anmeldung und keine Wartenummern."

Die Reihe der Bürgergespräche wandert durch die Stadtteile. Anemüller wird vor Ort sein am Donnerstag, 21. Januar 2016, im Süchtelner Weberhaus, am Donnerstag, 18. Februar im Foyer des Stadthauses Viersen und am Donnerstag, 10. März, im Dorv-Zentrum in Boisheim. Mit Ausnahme der Dülkener Veranstaltung finden alle Bürgergespräche jeweils von 17 bis 19 Uhr statt. "Anschließend geht es wieder von vorne los mit den Besuchen in den Stadtteilen", sagte Sabine Anemüller: "Ich habe mir vorgenommen, dass es - vielleicht mit Ausnahme der Sommerferien - in jedem Monat einmal heißt "Sabine vor Ort". Mit dem Gang in die Stadtteile sollen zugleich eventuelle Hemmschwellen bei den Bürgern abgebaut werden, die eher nicht zu einer förmlichen Sprechstunde ins Stadthaus kämen. Anemüller sagte, sie habe in der Wahlkampfzeit sehr gute Erfahrungen mit solchen ungezwungenen Gesprächsveranstaltungen ohne festes Programm und ohne formales Korsett gemacht: "Man sitzt mit den unterschiedlichsten Menschen an einem Tisch, Fragen werden geklärt, Anregungen aufgenommen und meist entstehen auch rege Diskussionen aus denen ich viel für meine Arbeit für die Menschen in der Stadt Viersen mitnehmen kann."

Die Reihe "Sabine vor Ort" ist aber nicht der einzige Platz, an den sich die Viersener wenden können, wenn sie Ideen, Anregungen oder Beschwerden haben. Die Ideen- und Beschwerdestelle hat ihren Sitz im Fachbereich "Büro der Bürgermeisterin". Zurzeit teilen sich Bettina Gläser-Kurth, Nicole Simons und Eva-Maria Ix die Arbeit. Besucher können montags bis donnerstags jeweils von 9 bis 15 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr direkt mit einer der Ansprechpartnerinnen reden. Zu finden sind sie im Stadthaus Viersen, Rathausmarkt 1, in den Zimmern 107 bis 109. Telefonisch ist die Ideen- und Beschwerdestelle unter Ruf 02162 101-4444 zu erreichen.

(jon)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Bürgergespräche mit Bürgermeisterin Anemüller


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.