| 00.00 Uhr

Viersen
Bürgermeisterin Sabine Anemüller vereidigt

Viersen: Bürgermeisterin Sabine Anemüller vereidigt
Die neue Bürgermeisterin Sabine Anemüller (SPD) zwischen ihren Stellvertretern Michael Lambertz (SPD, l.) und Hans-Willy Bouren (CDU, r.). FOTO: Busch
Viersen. Michael Lambertz, Vorsitzender der Viersener SPD, ist neben Hans-Willy Bouren (CDU) stellvertretender Bürgermeister. Von Joachim Niessen

"So wahr mir Gott helfe" - mit diesem Schlusssatz der Eidesformel hat Bürgermeisterin Sabine Anemüller vor dem Rat der Stadt Viersen jetzt ihren Amtseid abgelegt. Anlässlich der förmlichen Einführung, die der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Viersen Hans-Willy Bouren (er feierte seinen 71. Geburtstag), vornahm, stellte Anemüller einige Kernpunkte ihrer künftigen Arbeit an der Spitze der Stadt vor. Im Mittelpunkt stehe für sie die Zusammenarbeit aller demokratischen Kräfte "in jeglicher Form und auf Augenhöhe" zum Wohle der Stadt. Das gelte im Rat für alle demokratischen Kräfte, die "gemeinsam und über die Parteigrenzen hinweg" die Geschicke der Stadt bestimmen. Das gelte für die Verwaltung, die sie als Bürgermeisterin gemeinsam mit den Beigeordneten leiten werde. Gemeinsam mit den "vielen weiteren hochkompetenten und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern" sei die Stadtverwaltung für die Aufgaben der kommenden Jahre gut aufgestellt.

Gemeinsam und miteinander bedeute für sie aber auch, eine noch intensivere Bürgerbeteiligung und Bürgernähe. Sie setze auf noch mehr Bürgerinformationen und Bürgereinbindung, verstärkten Bürgerservice. "Vor allem", sagte Anemüller, "gehören dazu persönliche Gespräche in den Bürgerdialogen, die ich dezentral in allen Stadtteilen führen werde." Sie appellierte an die Ratsmitglieder, die Mitarbeiter und an alle Viersener Bürger: "Wenn Sie und ich, wenn wir miteinander am Wohl der Stadt arbeiten, dann werden wir gemeinsam in Viersen viele Dinge bewerkstelligen und viele Ziele erreichen können."

Neben Anemüller durfte noch ein zweiter SPD-Politiker in der Sitzung den Eid "zum Wohle der Stadt" leisten: Michael Lambertz, Vorsitzender der Viersener SPD, wurde zum zweiten stellvertretenden Bürgermeister gewählt. Dieses Amt hatte bisher Sabine Anemüller bekleidet. In geheimer Wahl stimmten von den 51 anwesenden Ratsmitgliedern 46 für Lambertz, drei votierten gegen ihn, zwei enthielten sich. Der Sozialdemokrat war der einzige Kandidat für das Amt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Bürgermeisterin Sabine Anemüller vereidigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.