| 00.00 Uhr

Bumerang für die Bürgermeisterin

Viersen. Keine Frage, die "Causa Küppers" ist der Bürgermeisterin Sabine Anemüller (SPD) unverschuldet vor die Füße gefallen. Das bizarre Personal- und Vergütungskonstrukt ist weit vor ihrem Amtsantritt entstanden. Dafür trägt sie keine Verantwortung.

Nun aber steht sie unter Beobachtung, ob sie klar, hart und entschlossen mit der Angelegenheit umgeht. Herumlavieren kann sie sich nicht leisten, sonst wird die "Causa Küppers" für sie zum Bumerang. Ihren Kritikern dauert die rechtliche Prüfung der Angelegenheit bereits jetzt zu lang.

In der Frage eines Disziplinarverfahrens gegen Küppers begibt sie sich auf dünnes Eis, wenn sie erst eine politische Entscheidung abwartet. Als oberste Dienstherrin ist sie grundsätzlich verpflichtet, ein Disziplinarverfahren einzuleiten. Hadert sie zu lange, kommt womöglich jemand auf die Idee, ihr selbst einen Dienstverstoß vorzuwerfen.

sabine.janssen@rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bumerang für die Bürgermeisterin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.