| 00.00 Uhr

Brüggen
Burggemeinde will vier Millionen Euro aufnehmen

Brüggen. Kämmerer Oliver Mankowski präsentierte einen ausgeglichenen Haushalt. Investitionen werden durch Kredite finanziert Von Birgit Sroka

Die Gemeinde Brüggen will das Jahr 2018 mit einem originär ausgeglichenen Haushalt abschließen. In der jüngsten Sitzung des Finanzausschusses präsentierte Kämmerer Oliver Mankowski den Haushaltsentwurf. Danach sind die Erträge und Ausgaben ausgeglichen. Für Investitionen will die Gemeinde in diesem Jahr vier Millionen Euro in Krediten aufnehmen. Über die Kreditaufnahme zeigte sich Mankowski nicht unglücklich: Es sei eine goldene Regel bei langfristig finanzierten Investitionen, bei günstigem Zinsniveau auch langfristige Kredite aufzunehmen. Die Gemeinde sei faktisch sehr gering verschuldet. "Die Ausgleichsrücklage ist noch vorhanden", betonte der Kämmerer. Eine Verringerung der Ausgleichsrücklage sei nicht geplant.

Bei den Investitionen stehen in diesem Jahr einige große Maßnahmen an: Die Altenheim Brüggen-Bracht GmbH erhält ein Gesellschafterdarlehen über 1,5 Millionen Euro. Für Grundstückskäufe werden rund 850.000 Euro benötigt. Für ein Regenklärbecken am Flitz werden 210.000 Euro veranschlagt, für ein Regenklärbecken in Born 380.000 Euro. Für die Umgestaltung des Burgwalls und der Promenade am Burggraben plant die Gemeinde 356.000 Euro ein, für die Umgestaltung der Kasematten 122.000 Euro. Für die Instandsetzung der Burg werden 107.000 Euro veranschlagt, unter anderem sollen neue Fenster eingebaut werden sowie eine Klimaanlage im Kultursaal der Burg.

Für die energetische Sanierung und die neue Heizung im Schulzentrum in Bracht rechnet die Gemeinde für 2018 mit rund 500.000 Euro, die Summe hängt von der Förderung aus Klimaschutzmitteln des Landes ab. Vorsorglich werden 200.000 Euro für ein Feuerwehrgerätehaus eingeplant. Die Verbindungsstraße nach Heidhausen dürfte rund 570.000 Euro kosten.

Der Kämmerer will nun mit den Fraktionen einzelne Gespräche führen. Der Haushaltsentwurf ist auch für Bürger im Internet einsehbar unter www.brueggen.de (dort unter Rat und Verwaltung). Anregungen zum Haushaltsentwurf können bis zum 28. Februar abgegeben werden. Die Fraktionen geben dann bis zum 6. März ihre Stellungnahmen zum Haushaltsplan ab, bevor der Rat in seiner Sitzung am Dienstag, 20. März, die Haushaltssatzung für 2018 beschließen will.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Burggemeinde will vier Millionen Euro aufnehmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.