| 00.00 Uhr

Viersen
Das Kulturquartett arbeitet am Programm

Viersen. Beim zweiten Treffen des Arbeitskreises Kulturquartett zeigten sich große Fortschritte bei der Programmgestaltung. Volkmar Hess wies noch einmal darauf hin, dass die Veranstaltungen nur im zweiten Halbjahr stattfinden werden, beginnend in den Sommerferien mit Angeboten für Kinder, die nicht verreisen. Die schon ziemlich detaillierten Vorschläge reichen von Tanz, Musik, Malen über Lesungen, Theater, kleine Ausstellungen bis zu Open-Air-Konzerten.

Zur Verfügung stehen als Räumlichkeiten bis jetzt in Viersen die Festhalle, die Mayersche Buchhandlung, Haus Greefsgarten und Varieté Freigeist, in Dülken das Edeka-Center, Ristorante San Marco und Robin Hood, in Süchteln die Königsburg und die Clörather Mühle. In Boisheim lädt Marko Dillikrath in die kürzlich von ihm erworbene Gaststätte "An St. Peter" ein.

Bis zum nächsten Treffen am Dienstag, 23. Februar, 19.30 Uhr, wieder im Konferenzraum der Diakonie an der Hauptstraße 120, sollten alle Teilnehmer die Rahmenbedingungen für ihre Veranstaltungen geschaffen haben.

Infos gibt es bereits auf der Website www.kultur-quartett.de. Weitere Interessenten mit neuen Ideen sind immer willkommen: Anmeldungen sind möglich bei Volkmar Hess unter der Telefonnummer 02162 45128 oder auch per E-Mail an die Adresse volkmar@grammofon.de.

(flo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Das Kulturquartett arbeitet am Programm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.