| 00.00 Uhr

Viersen
Das Männerballett riss beim Finale alle von den Stühlen

Viersen. Karnevalsgesellschaft "Ham mer net" feierte mit rund 300 Gästen ein närrisches Jubiläum Von Jiota Kalianteris

Grund zu feiern für eine der ältesten Karnevalsgesellschaften Viersens. Gegründet 1950 ,blickt die "KG Hamm wer net" auf 6x11 traditions- und ereignisreiche Jahre zurück. Mit einer Jubiläums-Soiree wurde im Festsaal des evangelischen Gemeindehauses mit zahlreichen Gästen gefeiert. Sogar die karnevalistischen Kollegen aus der Dülken und die "Föderation Europäischer Narren" ließen es sich nicht nehmen, persönlich zum Jubiläum zu gratulieren.

Erster Vorsitzender Michael Berghausen, und Senatspräsident Frank Schiffers als Co-Moderator begrüßten rund 300 Gäste und führten gemeinsam durch ein abwechslungsreiches Programm. "Durch die vielen engagierten Menschen, die mit Herz dabei sind, ist es überhaupt erst möglich, solch eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Wir freuen uns auf die nächsten 66 Jahre", sagte Schatzmeister Ulf Kleczka stellvertretend für den gesamten Vorstand.

Mit sechs Staffeln von je elf Jahren wurden zwischen den Programmpunkten 66 Jahre Viersener Karnevalsgeschichte erzählt. Die Auszeichnung "Cheriff vom Hamm" für verdiente Bürger, die Geburt der einzigen Damensitzung im Viersener Karneval - 1976 aus dem "Hausfrauennachmittag" entstanden - und Viersens bester Büttenredner Ludwig Schriefers, der seine Heimat im Hamm hatte, wurden in der Chronik gewürdigt.

Akrobatische Einlagen, Bauchredner, Geburtstagsständchen und fetzige Schlager mit Saxofon brachten die Gäste in Stimmung. Spätestens als der Hammer Show Express, mit seinem musikalischen Repertoire in witzigen Kostümen auf der Bühne Halt machte, hielt es die Gäste nicht mehr auf den Stühlen.

Zum Finale konnte das fabulöse Hammer Männerballett Les Hammphries den Saal noch einmal richtig aufheizen. Die neun Tänzer zeigten eine speziell für diesen Abend einstudierte Choreographie. In leuchtend gelben Hemden und blauen Jeans bestachen sie durch Improvisationstalent, wie es wohl nur eingefleischte Karnevalisten mit viel Portion Spaß an der Freud' besitzen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Das Männerballett riss beim Finale alle von den Stühlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.