| 00.00 Uhr

Brüggen
Das sind Brüggens beste Sportler

Brüggen. Bei der 30. Sportlerehrung der Gemeinde wurden mehr als 100 Einzel- und Mannschaftssportler ausgezeichnet Von Paul Offermanns

Mehr als 100 Einzel- und Mannschaftssportler sind bei der Sportlerehrung, die die Gemeinde Brüggen gemeinsam mit dem Gemeindesportverband jährlich ausrichtet, ausgezeichnet worden. Seit 30 Jahren ehrt die Gemeinde die Sportlerinnen und Sportler, die im Vorjahr herausragende Leistungen erzielten, seit 15 Jahren unter Mitwirkung des Gemeindesportverbands. Dabei wurde der Brachter Bürgersaal ein fester Standort für diese Veranstaltung, in die sich die Familie Hamers stets engagiert einbringt. Für den festlichen Rahmen der Feier sorgten gleich drei Musikbands der Gesamtschule Brüggen unter Leitung von Iwona Kaczmarczyk. Insbesondere vor und nach der Sportlerehrung stellten die jungen Musiker eindrucksvoll ihr Können unter Beweis.

Tolle Leistungen erzielten die Einzel- und Mannschaftssportler im vergangenen Jahr, unter ihnen Kinder ebenso wie Senioren. Der stellvertretende Bürgermeister Helmut Stoffers (FDP) lobte die Vereine: "Keine Gemeindeverwaltung, kein Jugendheim, keine Einmalaktion kann so nachhaltig positiv auf junge Menschen einwirken, wie die Sportvereine bei ihrer Aufgabe der Förderung und Forderung sowie der Vermittlung von Regeln." Ebenso hob er den Einsatz der Trainer, der ehrenamtlichen Helfer und der Eltern sowie "die durch Vereine geschaffenen Rahmenbedingungen" hervor, die die jeweiligen Erfolge erst möglich machten. An die Sportler gewandt erklärte Stoffers: "Wir als Gemeinde möchten dafür sorgen, dass ihr gute Rahmenbedingungen vorfindet, und versuchen, Probleme gemeinschaftlich zu lösen. Das gilt für unser Hallenangebot, das gilt für Planungen zu einem Kunstrasenplatz mit Laufbahn in Brüggen, das gilt aber auch für die Planung einer neuen Skateranlage, da die alte in absehbarer Zeit abgebaut werden muss."

Die 16-jährige Jana Lecloux, Deutsche U18-Meisterin aus diesem Jahr in der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm, zeigte mit ihrem ebenfalls judobegeisterten jüngeren Bruder Jens dem Publikum ihren Meisterwurf, einen inneren Schenkelwurf, der ihr den Titel bescherte. Einen Tag später brach sie nach Berlin zum "European"-Cup auf. Dort wird sich entscheiden, ob die Brüggenerin in diesem Jahr an der Europameisterschaft teilnimmt. Medaillen und Urkunden gab es auch für zwei Nachwuchs-Fußballteams von TuRa Brüggen, die jeweils ein Mädchen in ihrer Mitte hatten. Eine Sonderehrung gab es für die TSF Bracht: Ihre Koronarsportgruppe, in der die Herzsportler eine Heimat haben, besteht nun seit 30 Jahren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Das sind Brüggens beste Sportler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.