| 00.00 Uhr

Viersen
Dem ersten Lauf entgegenfiebern

Viersen: Dem ersten Lauf entgegenfiebern
Die Läufer der Aktion "Fit in den Frühling" bereiten sich mit Trainerin Friederike Boeken auf ihren ersten Lauf vor, den sie beim 7. Lauf- und Nordic-Walking-Tag in Viersen absolvieren wollen. FOTO: Busch
Viersen. Die Teilnehmer der Aktion "Fit in den Frühling" sind am Freitag am 7. Lauf- und Nordic-Walking-Tag am Hohen Busch in Viersen dabei. Los geht es um 18 Uhr. Die LG Viersen und die NEW laden dazu ein, jeder kann mitlaufen oder -walken. Von Bianca Treffer

Eine Viertelstunde ohne Pause laufen - das liegt schon lange hinter den 16 Läufern der diesjährigen Aktion "Fit in den Frühling" von NEW Viersen und Rheinischer Post. Über eine halbe Stunde laufen lächeln die Männer und Frauen auch schon. Beides schaffen sie längst, das zeigen die Stempel in ihren Laufpässen. Und die grüne Nadel für die kürzere und die rote Nadel für die längere Laufzeit nennen sie ebenfalls ihr eigen.

Derzeit liegen die Sportler im Training bei einer Dreiviertelstunde - Tendenz steigend. "Von Null auf 45. Wenn mir vor drei Monaten jemand gesagt hätte, dass ich nach dieser Zeit eine solche Leistung erbringe, dann hätte ich das nicht geglaubt. Das hätte ich mir gar nicht zugetraut", sagt Beatrice Gier-Wulf, die als Teilnehmerin von "Fit in den Frühling" neu mit dem Laufen angefangen hat. Jürgen Huppertz kann sich dem nur anschließen. "Dass man in drei Monaten so viel erreichen kann, hätte ich mir auch nicht vorstellen können. Aber wenn man unter entsprechender professioneller Anleitung trainiert, wie wir es machen, ist es möglich, wie man sieht", bemerkt er lächelnd.

Claudia Plum, die nicht als völlige Anfängerin gestartet ist, sondern schon früher lief, hat durch das Training ein völlig anderes Laufgefühl entwickelt. "Jetzt macht mir das Laufen Spaß, was früher nicht der Fall war. Ich hatte damals das Gefühl, wie blöd gelaufen zu sein, war völlig ausgepowert und fertig. Das ist jetzt alles nicht mehr der Fall", berichtet Plum.

Sie führt dies auf die kontrollierte Bewegung in der optimalen Herzfrequenz zurück. Bei "Fit in den Frühling" tragen nämlich alle Teilnehmer eine Pulsuhr - und wissen auch damit umzugehen. "Jeder kennt seine Frequenz und läuft entsprechend", erklärt Friederike Boeken. Die zertifizierte Lauftrainerin lobt ihre Gruppe für das anhaltende Engagement beim Training. Die Teilnehmer sind nämlich zwei- bis dreimal pro Woche am Hohen Busch in Viersen unterwegs. Mittwochs und freitags laufen sei Gesetz, sonntags dagegen eine Option, scherzt Birgit Bien.

Die gute Stimmung und das nette Laufteam tragen in den Augen von Ulrike Thiesen auch dazu bei, dass der regelmäßige Sport Freude macht. Zudem lobt sie nicht nur das Lauftraining der Aktion, sondern auch die dazugehörige Ernährungsberatung. "Ich lebe bewusster, schaue auf Zutatenlisten und setzte mich mit Inhaltsstoffen auseinander. Zudem habe ich mir angewöhnt, wirklich Zwischenmahlzeiten zu mir zu nehmen, um meine Energiedepots aufzufüllen", berichtet Thiesen, während sich alle kurz aufwärmen, um danach zu starten.

Beim aktuellen Training mit Boeken ist heute ein Lauf von 45 Minuten bei 70 bis 80 Prozent vom maximalen Puls angesagt. Schließlich wollen alle im September topfit sein, um dann am NEW-Lauf teilzunehmen. Zehn Kilometer zu laufen ist dann das Ziel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Dem ersten Lauf entgegenfiebern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.