| 00.00 Uhr

Viersen
Der Kunstrasenplatz brachte Harmonie und Wachstum

Viersen. Concordia Blau-Weiß Viersen ist sehr zufrieden.

Zwar verlor die 1. Fußballmannschaft mit 1:0 gegen Hardt, aber im Verein Concordia Blau-Weiß Viersen ist alles im Lot. Denn in der gleichzeitig stattfindenden Hauptversammlung berichtete der Vorsitzende Michael Pesch nur Positives aus dem Vereinsleben. Seiten Erklärung: "Seit der Einweihung des Kunstrasenplatzes haben wir diese gute Entwicklung im Verein."

Pesch stellte auch die Pläne für das neue Vereinsheim vor. Vom Kunstrasenplatz her betrachtet, soll der Neubau auf der rechten Seite der Turnhalle entstehen. Der 74 Quadratmeter große Bau soll 100 000 Euro kosten. Concordia ist dafür noch auf der Suche nach Sponsoren. Ehrenvorsitzender Hans-Willy Bouren hob die gute Arbeit der Concorden ebenfalls hervor. Er zeigte sich über die Entwicklung begeistert.

Stolz sind die Concorden darüber, dass sie neun Fußballschiedsrichter stellen - weit mehr als verlangt wird. Fußball-Jugendleiter Markus Klinkhamels vermerkte stolz, dass der Nachwuchs bei der Viersener Hallenstadtmeisterschaft mit zwei Titeln, drei Vizemeisterschaften und drei dritten Plätzen stets auf dem Siegerpodest stand. Er berichtete, dass durch die erfolgreiche Jugendarbeit seit zwei Jahren acht Spieler zur 1. Mannschaft gestoßen sind. Dass in einem Mehrspartenverein, eine Abteilung von der anderen profitieren kann, zeigen die E-Fußball-Junioren. Jeden Montag absolvieren sie ein spezielles Athletiktraining bei den Karatekas des Vereins. Die Karateabteilung war sogar für eine Woche in Japan, um neue Techniken kennenzulernen. Concordia Viersen wächst und gedeiht. Der Verein zählt zur Hauptversammlung 673 Mitglieder, davon kommen alleine 562 Sportler aus dem Fußballlager.

Concordia hat nach den Neuwahlen drei stellvertretende Vorsitzende: Daniel Meinhard, Paul Mrochen und Erich Giebmanns. Kassiererin ist Ulrike Rickers, Sozialwart Karl-Heinz Eigelshoven, Pressewart Heinz-Jürgen Antwerpes und Fußballobmann Reinhold Schwarz. Beisitzer sind Sven Engelbergs, Harald Wouters und Ali Ucar. Bestätigt wurden Christoph Holländer (Schach), Ali Ucar (Karate) und Ulrike Rickers (Gymnastik). 60 Jahre im Verein ist Edy Mans; 55 Jahre sind es Kornelius Kaspers und Hans-Josef Kaum; 50 Jahre Walter Faßbender und Horst Platais; 40 Jahre Toni Adolph, Winfried Bister, Hans-Peter Faßbender, Herbert Heynen, Albert Hülser, Frank Radermacher, Stefan Remigius, Joachim Seifert und Hans-Josef Siemons.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Der Kunstrasenplatz brachte Harmonie und Wachstum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.