| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Der Niederrhein radelt am Sonntag

Kreis Viersen. Zum 24. Mal gibt es am 5. Juli den Niederrheinischen Radwandertag zwischen Rhein und Maas. In Nettetal, Viersen und Schwalmtal starten und enden verschiedene Routen. Bei den Tombolas locken als Hauptpreise Fahrräder. Von Ludger Peters

Auf eine Hitzeschlacht sollten sich die Teilnehmer des 24. Niederrheinischen Radwandertages am Sonntag, 5. Juli, einstellen. Mehr als 70 Städte und Gemeinden am Niederrhein beteiligen sich an der Aktion "mitradeln und mitgewinnen". Dazu sind 65 Touren ausgearbeitet worden, die landschaftliche Schönheiten und die zahlreichen Besonderheiten des Niederrheins erschließen. Dabei geht es nicht darum, Tempo zu machen oder Kilometer zu "fressen", sondern die gewählten Strecken zu genießen.

Im vergangenen Jahr nahmen nach Angaben der Veranstalter etwa 20 000 Radfahrer am Niederrheinischen Radwandertag teil. Die Aktion hat kontinuierlich gewonnen: Immer mehr Kommunen machen mit, immer mehr Menschen steigen auf ihre Fahrräder. Die Strecken bringen einen Vorteil mit: Man kann sie für sich ganz allein oder auch zu zweit unter die Räder nehmen. Es gibt aber auch einige geführte Routen.

Ob man nun aufs Rad steigt, und bestimmte Stationen anfährt oder einfach das ganze Spektakel ohne Rundfahrt genießen will - viele Städte und Gemeinden organisieren Rahmenprogramme an Start- und Zielorten, die auch für Nichtradler zusammengestellt sind.

Übersichtspläne gibt es bei den Kommunen, bei vielen Fahrradhändlern und im Internet unter www.krefeld.de/radwandertag.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Der Niederrhein radelt am Sonntag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.