| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Deutlich weniger junge Arbeitslose

Kreis Viersen. Im September waren 15 Prozent weniger junge Leute unter 25 Jahren ohne Job.

Die Herbstbelebung bringt auch den Arbeitsmarkt im Kreis Viersen in Schwung: Im September sank die Zahl der Arbeitslosen in den beiden Geschäftsstellenbezirken Viersen und Nettetal um 297 auf 8347 - ein Rückgang um knapp vier Prozent. Besonders die Jüngeren haben von dieser Entwicklung profitiert. Bei den bis zu 25-Jährigen sank die Zahl der Arbeitslosen um 107 auf 846 - ein Rückgang um 15 Prozent. "Das ist für mich ein klares Indiz, dass der Markt aufnahmefähig ist für Fachkräfte", sagte gestern Dirk Strangfeld, Leiter der Agentur für Arbeit Krefeld-Kreis Viersen. Steige nach den Ausbildungsabschlüssen die Zahl der Zahl der jüngeren Menschen ohne Arbeitsplatz typischerweise zunächst an, so unterstreiche der aktuelle Rückgang die gute Situation auf dem Arbeitsmarkt. Strangfeld: "Mit dem Ende der Sommerpause haben die gut ausgebildeten Fachkräfte schnell einen neuen Arbeitsplatz gefunden."

Im Geschäftsstellenbezirk Viersen, zu dem neben der Stadt Viersen auch Niederkrüchten, Schwalmtal und Willich gehören, sank die Arbeitslosenquote von 7,3 Prozent im August auf 7,1 Prozent (September 2015: 7,4 Prozent). Im Geschäftsstellenbezirk Nettetal, zu dem auch die Burggemeinde Brüggen gehört, sank sie von 7,4 auf 7,1 Prozent (September 2015: 7,2 Prozent).

(hd-/mrö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Deutlich weniger junge Arbeitslose


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.