| 00.00 Uhr

Viersen
Deutsche Post setzt jetzt in Viersen 35 Elektrofahrzeuge ein

Viersen: Deutsche Post setzt jetzt in Viersen 35 Elektrofahrzeuge ein
An der Vorster Straße werden die 35 Elektrofahrzeuge über Nacht geladen. Bis zu 80 Kilometer Reichweite haben die Streetscooter. FOTO: Deutsche Post AG
Viersen. Damit spart das Unternehmen pro Jahr 111 Tonnen des Treibhausgases Kohlendioxid. Bis 2050 will die Post emissionsfrei ausliefern Von Jannetta Janssen

An sechs Tagen pro Woche sind 65 Postboten der Deutschen Post in Viersen, Dülken und Süchteln mit dem Rad oder in Fahrzeugen mit Paketen unterwegs. "Künftig wird es umweltfreundlicher und leiser", erklärt die Deutsche Post. Denn in der neuen Verbundzustellung Viersen werden ab sofort 35 neue Streetscooter-Elektrofahrzeuge im Einsatz sein. Durch den Einsatz der Elektrofahrzeuge in Viersen sollen rund 111 Tonnen des Treibhausgases CO2 pro Jahr eingespart werden.

Es gibt kleinere und größere Fahrzeuge, die in Viersen ab sofort unterwegs sind: "Sechs Fahrzeuge haben in etwa doppeltes Ladevolumen wie bisher, können also 120 Pakete transportieren", sagt Peter Stoffels von der zuständigen Niederlassung Post - E-Commerce Parcel. Die anderen haben ungefähr die Hälfte an Volumen.

Die E-Scooter werden von einer Tochterfirma des Unternehmens Deutsche Post DHL Group in Aachen produziert. Bis zu 300 Mal muss jedes Fahrzeug anfahren und stoppen und ist bis zu 300 Tage im Jahr auf deutschen Straßen unterwegs. In Viersen wird mit der Paketauslieferung fast täglich an der Vorster Straße gestartet. Dort werden die Streetscooter täglich über Nacht mit Strom aufgeladen, denn die maximale Reichweite pro Fahrzeug beträgt bis zu 80 Kilometer.

Vom neuen Standort aus rücken die Fahrzeuge dann mit Paketen beladen nach Viersen, Dülken und Süchteln aus. Der Standort für die Verbundzustellung Viersen wurde erst Anfang April in Betrieb genommen. Für die Deutsche Post der Grund, von dort aus die 35 Elektroautos zu den Kunden fahren zu lassen. In Nettetal, Schwalmtal, Niederkrüchten und Brüggen ist derzeit keine Auslieferung mit Elektrofahrzeugen geplant.

Vor fünf Jahren wurde der Prototyp in Zusammenarbeit mit der RWTH Aachen entwickelt, 2014 setzte die Deutsche Post 150 "Vorserienfahrzeuge" in verschiedenen Zustellstützpunkten ein. "Bundesweit sind insgesamt 3400 E-Scooter für die Deutsche Post unterwegs", sagt Stoffels. Die Autos sind 4,6 Meter lang und mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 80 km/h besonders für die Zustellung auf dem Land sowie für kleinere und mittlere Städte ausgelegt. Bis zum Jahr 2025 möchte die Deutsche Post die Zustellung und Abholung zu 70 Prozent mit sauberen, emissionsfreien Fahrzeugen erledigen, bis 2050 komplett emissionsfrei in ganz Deutschland unterwegs sein.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Deutsche Post setzt jetzt in Viersen 35 Elektrofahrzeuge ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.