| 00.00 Uhr

Viersen
Die Gratwanderung der Mara Minjoli

Viersen. Viersen Eine Hommage an einen der ganz Großen der amerikanischen Musikgeschichte ist das Album "Remember Ray Charles", das dasTrio Minjoli soeben veröffentlicht hat. Solistin ist dabei die Jazzsängerin Mara Minjoli, die sich vor den Melodien und Texten des berühmten Ray Charles zum einen verneigt, ihnen zum anderen aber auch ihren eigenen Stempel aufdrückt. Das ist natürlich eine Gratwanderung, die Minjoli jedoch in wunderbarer Weise zu meistern versteht. Kleine Eingriffe in die Texte sind immer nötig, wenn Frauen Texte von Männern singen.

Besonders dann, wenn es - wie so oft in der weiten Welt der populären Musik - um Beziehungen zwischen Mann und Frau geht. Minjoli geht den unterschiedlichen Stücken auf den Grund und entwickelt eine überzeugende Authentizität. An der Folkwang Hochschule und in Amsterdam wurde sie ausgebildet, ihr Debütalbum bekam 2013 den begehrten Folkwang-Jazz-Preis. Sie gilt nicht nur deshalb als vielversprechendes Talent. Begleitet wird sie vom Trio Indigo, drei gestandene Jazzmusiker mit Martin Scholz am Klavier, Michael Kehraus am Bass und dem Schlagzeuger André Spajic, die ihr einen sehr schönen songdienlich-kammermusikalischen Background liefern, der auch im Sound sehr differenziert gestaltet ist.

Mara Minjoli und das Trio Indigo präsentieren ihre CD live am Freitag, 10. November, 19.30 Uhr, bei einem Konzert in der Süchtelner Königsburg. Von "Let The Good Times Roll" bis "Georgia on my Mimd" oder "What'd I Say" stehen die großen Ray-Charles-Songs auf dem Programmzettel. Der Eintritt kostet zwölf Euro. nag

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Die Gratwanderung der Mara Minjoli


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.