| 00.00 Uhr

Viersen
Die Lesekünstler kommen

Viersen: Die Lesekünstler kommen
Dutzende Kinder besuchten gestern den Auftakt der "KiJuLiTa" in der ehemaligen Kreuzherrenschule in Dülken. Schauspieler Michael Heist bot ein Lesetheater unter dem Motto "Gespensterjäger auf eisiger Spur". FOTO: Kallianteris
Viersen. Gestern starteten die Dülkener Kinder- und Jugendliteraturtage mit einem Lesetheater. Bis zum Ende der Herbstferien sind zahlreiche weitere Aktionen geplant — unter anderem mit dem Sams und Harry Potter

Rund 40 Kinder-Augenpaare blicken gebannt auf die Bühne, hängen an den Lippen von Michael Hain. Der Schauspieler hat zum Auftakt der Kinder- und Jugendliteraturtage Dülken zum Lesetheater ins Große Haus, die frühere Kreuzherrenschule geladen. "Gespensterjäger auf eisiger Tour" heißt das Thema, das die Mädchen und Jungen fesselt.

Die Familienbibliothek Dülken und die Buchhandlung "Dülkener Büchereck" haben zum dritten Mal die "Kinder- und Jugendliteraturtage". Die Veranstaltungsreihe, die gestern begann, umfasst 14 Termine. Sie endet am 3. November. Die Kinder- und Jugendliteraturtage finden alle zwei Jahre statt. Unter der Abkürzung "KiJuLitTa" gibt es Lesungen an verschiedenen Orten, Kindertheater, Workshops und eine Lesenacht. Möglich wird die Reihe durch die Unterstützung zahlreicher Dülkener Sponsoren.

"Struppis Abenteuer auf Mallorca" stehen heute im Mittelpunkt einer Lesung mit Lilli Morgenstern. Bis zu 20 Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren können hier teilnehmen. Die Veranstaltung findet in der Galerie Konzept 48/11, Lange Straße 48, statt. Ebenfalls heute stellt Oliver Pautsch das Buch "Sherlock Holmes, der Meisterdetektiv" vor. Ab 15 Uhr können Kinder ab sieben Jahre in die Galerie Konzept 48/11 kommen. Es gibt Platz für 30 junge Zuhörer.

Je 20 Kinder ab sechs Jahren können an den Bastel-Workshops "Petronella Apfelmus" teilnehmen. Beide Termine finden morgen, 25. Oktober, in der Familienbibliothek, Moselstraße 25, statt. Der erste Termin beginnt um 14.30 Uhr, der zweite um 16 Uhr.

Im Bus durch Dülken mit Autorin Gina Mayer geht es am Mittwoch, 25. Oktober, ab 14.30 Uhr. Treffpunkt für Kinder ab acht Jahren ist um 14.30 Uhr am Alten Markt. Die Fahrt steht unter dem Motto "Der magische Blumenladen". Teilnehmer ab zehn Jahren können zur zweiten Bustour kommen, die um 16 Uhr am Alten Markt startet. Beide Busfahrten haben jeweils Platz für 50 Kinder.

"Neue Punkte für das Sams" heißt ein Figurentheaterstück für Kinder ab drei Jahren, das am Donnerstag, 26. Oktober, aufgeführt wird. (10 Uhr, Corneliushaus, Moselstraße 6). Die Puppenspieler Wolfgang und Dorothee vom Figurentheater in Mülheim an der Ruhr sind bereits zum dritten Mal bei den Kinder- und Jugendliteraturtagen zu Gast.

In der Volksbank am Neumarkt unternimmt Inka Friese ab 15 Uhr mit Kindern ab vier Jahren eine musikalische Weltreise. Wer teilnehmen will, benötigt einen Tiptoi-Stift.

Eine musikalische Kinderkrimilesung mit Rap, HipHop und Indie-Rock präsentiert Andreas Hüging am Freitag, 27. Oktober. Ab 10 Uhr heißt es in der Familienbibliothek Dülken, Moselstraße 25, "Jem hört die Haie husten". Eingeladen sind bis zu 60 Mädchen und Jungen ab neun Jahren.

Kinder ab vier Jahren erwartet Kai Pannen am Freitag um 15 Uhr im Großen Haus, Kreuzherrenstraße 47. Der Illustrator, jüngst als "Lesekünstler 2017" ausgezeichnet, stellt sein Buch "Mach die Biege, Fliege" vor.

Eine Harry-Potter-Lesenacht im Alo, Kettelerstraße 45, beginnt am Montag, 30. Oktober, um 20 Uhr. Sie dauert zwölf Stunden. 70 Kinder von sechs bis zwölf Jahren können kommen, gern passend verkleidet.

Zum Abschluss der Kinder- und Jugendliteraturtage kommt Amtsärztin Sibylle Mottl-Link am Freitag, 3. November, nach Dülken. Ihr Thema: "In meinem Körper ist was los!" Was da los ist, erklärt sie mit Hilfe ihrer Handpuppe ab 10 Uhr in der Familienbibliothek an der Moselstraße. Zuhören können 60 Kinder im Alter von vier bis acht Jahren.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Die Lesekünstler kommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.