| 00.00 Uhr

Viersen
Die Südstadt feiert am Sonntag ihr Familienfest

Viersen. Im Lyzeumsgarten können die Besucher am 13. August mit Maskottchen Jünter tanzen und sogar über Wasser gehen Von Bianca Treffer

Den zweiten Sonntag im August hat sich so manche Viersener Familie im Kalender rot angestrichen. Zum nunmehr fünften Mal wird der Lyzeumsgarten samt der Dr.-Carl-Schaub-Allee an diesem Datum zu einem Eldorado für Kinder: Der Arbeitskreis Südstadtsommer lädt für Sonntag, 13. August, zum Kinder-, Jugend- und Familienfest ein.

Wobei in diesem Jahr eine Stunde später gestartet wird als gewohnt. Dafür geht es aber auch eine Stunde länger. "Wir haben gemerkt, dass es um 11 Uhr immer sehr zögerlich losging. Erst gegen 12 Uhr wurde es voll. Abends war es dann umgekehrt. Die Besucher waren da, aber das Fest war eigentlich zu Ende", sagt Frank Schiffers vom Arbeitskreis. Daher fällt der Startschuss in diesem Jahr erst um 12 Uhr.

Das große Motto lautet "Spielen wie früher". Eierlauf, Sackhüpfen, Gummitwist, Seilchen springen, übers Wasser gehen sowie das Spiel "Eins, zwei oder drei" locken. Dazu kommen Ball- und Staffelspiele sowie ein Fußball-Dribbelparcours. Fußballfans können sich zudem auf Borussia-Mönchengladbach- Maskottchen Jünter freuen.

Beim Fest hat Jünter sich vorgenommen, mit Tanzlehrerin Meli Behneke und Kindern einen Tanz einzustudieren. Jeder Besucher kann dabei mitmachen. Jünter ist aber nicht der einzige Gast. Aus Bayern reist der Aktionskünstler Fred M an. Im Gepäck hat er eine Kinderfeuer-Show, bei der die jungen Besucher assistieren dürfen. Dazu gestaltet er Luftballontiere, bewegt sich auf Stelzen und über Glas fort. Auf der aufblasbaren Rundbogenbühne läuft sechs Stunden ein Nonstop-Programm, bei dem auch mitgemacht werden kann.

Musiker von Tommy's Workshop spielen dort, außerdem treten verschiedene Gruppen der Tanzschule Behneke auf - angefangen von den Tanzmäusen über die Drachenhopser bis hin zu den Tanzkids. Selbst eine Ballettgruppe und die Jungentanzgruppe "Boysonly" fehlen nicht. Namensschatzkisten und Masken mit den Mitarbeitern von IDA (Integrative Dienste Ambulanter Hilfen) gestalten, Wasserspiele mit der Feuerwehr erleben, den Kinderführerschein mit Roller oder aufgemotztem Bobby-Car auf dem eigens aufgebauten Parcours der Faba Autowelt machen, Waffeln im Paulus-Stift essen, Instrumente ausprobieren und das Fußklavier kennenlernen, sich im Frisbeescheiben-Zielwurf üben oder auf der Hüpfburg austoben - das Fest wird sicher keine Langeweile aufkommen lassen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Die Südstadt feiert am Sonntag ihr Familienfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.