| 00.00 Uhr

Viersen
Diebe stehlen Bronzekreuz auf dem Löhfriedhof

Viersen. Von einer Familiengrabstätte auf dem Löhfriedhof in Viersen ist zwischen Freitag, 4. Dezember, und Samstag, 12. Dezember, ein etwa 1,50 Meter hohes Bronzekreuz gestohlen worden. Angehörige wandten sich an die Polizei, der noch keine Erkenntnisse darüber vorliegen, ob weitere Gräber auf dem Löhfriedhof ebenfalls von Metalldieben heimgesucht wurden. Sollten weitere Grabstätten betroffen sein, werden die Angehörigen gebeten, die Polizei unter Telefon 02162 3770 zu informieren.

Ebenso sollten Zeugen, die den Abtransport des großen Bronzekreuzes bemerkt haben, die Polizei anrufen. Seien Diebe auf Friedhöfen unterwegs, werde häufig an mehreren Gräbern etwas entwendet, erläuterte Polizeisprecher Harald Moyses. Allerdings sind Metalldiebstähle auf Friedhöfen vergleichsweise selten - oder werden vielleicht nicht gemeldet. Moyses zufolge wurden innerhalb eines Jahres 19 Metalldiebstähle auf Friedhöfen im Kreis Viersen zur Anzeige gebracht.

(biro)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Diebe stehlen Bronzekreuz auf dem Löhfriedhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.