| 00.00 Uhr

Brüggen
Dudelsack-Workshop endet mit schottisch-scharfen Tönen

Brüggen. Die "Red Hot Chilli Pipers" sorgten für einen grandiosen Abschluss des Dudelsack- und Trommelworkshops "Winterschool" in der Burggemeindehalle Brüggen. Von Birgit Sroka

Der Dudelsack- und Trommelworkshop "Winterschool" von David Johnston endet jedes Jahr mit einem bunten Abschlusskonzert. Anlässlich des zehnjährigen Geburtstags der "Winterschool" wurde das Konzert in der Burggemeindehalle gefeiert, denn als Highlight gaben die "Red Hot Chilli Pipers" ein rund zweistündiges Konzert. Was sonst in eher familiärem Rahmen im Brachter Bürgersaal stattfand, hatte in der Burggemeindehalle nun einen anderen Charakter: Dort gab es nur Stehplätze, es herrschte Partystimmung. Die Menschen feierten gemeinsam. Im Eingang der Halle konnten die Besucher Fudge, Whisky und Bekleidungsaccessoires kaufen.

Durch die Kooperation mit dem National Piping Centre in Glasgow hatte David Johnston fantastische Lehrer für die Trommler und Dudelsackspieler engagiert. Die Lehrer zeigten auf der Bühne ihr Können, und auch die Schüler schnupperten Bühnenluft - beim Auftritt der "Massed Band", der Band aller Workshop-Teilnehmer. Für viele war das ein besonderer Moment, das erste Mal im Rampenlicht vor 1.500 Menschen zu spielen und die eigene Aufgeregtheit zu bekämpfen.

Einen Einblick in die schottische und irische Kultur wurde während des ersten Konzertteils durch Jim O'Hagan an der Uilleann Pipe mit Begleitung von Franz-Heinrich Busch mit der Low Whistle, die "Irish Dancer", dem schottischen Sänger und Entertainer Ted Christopher und den "Crossed Swords Pipes & Drums" vermittelt.

Durch das Programm führte Tamás Lápossy. David Johnston ließ es sich nicht nehmen, bei einem Solo seine Pipe erklingen zu lassen. Ihm folgte sein Sohn Kian Johnston. Er hatte die Ehre, zu Beginn der Show der heißersehnten "Red Hot Chilli Pipers" mit auf der Bühne zu stehen.

Beim Showprogramm der "Chillis" entsprach der Sound in der Burggemeindehalle den hohen Erwartungen. Die "Chillis" lösten tosenden Applaus aus. Freude auch bei den Winterschool-Teilnehmern, die die Chilli-Mitglieder Craig Munro und Scott Wood in den vergangenen Jahren als Lehrer erleben durften. Emotional wurde es beim Finale mit allen Programmteilnehmern. Der Anblick der Uniformen, der Klang der Dudelsäcke bei "Highland Cathedral", "Amazing Grace" und "Auld lang syne" beeindruckte das Publikum und war der krönende Abschluss eines grandiosen Abends. "Ich bin sehr, sehr happy", so Veranstalter David Johnston, der abschließend zu einer Autogrammstunde mit den Chilli-Pipern und einer After-Show-Party einlud.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüggen: Dudelsack-Workshop endet mit schottisch-scharfen Tönen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.