| 00.00 Uhr

Viersen
Dülkens Bahnhof: Geld für P&R-Anlage ist da

Viersen. Künftig sollen die Buslinien 067, 074 und 085 direkt den Bahnhof ansteuern. Der VRR fördert den Bau mit 400.000 Euro Von Martin Röse

Dülkens Bahnhof soll attraktiver werden. Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr teilte gestern mit, dass er den Bau eines Busverknüpfungspunktes und einer Park-and-Ride-Anlage am Bahnhof Dülken fördern wird. Die Stadt Viersen soll hierfür Zuwendungen von 414.000 Euro erhalten. Einen Eigenanteil von 51.000 Euro hatte die Stadt bereits vor drei Jahren bezahlt - für den Kauf des entsprechenden Grundstücks nordwestlich des Bahnhofsgebäudes.

In der zweiten Jahreshälfte sollen die Bauarbeiten starten. Diese Maßnahmen sind im Einzelnen geplant:

P&R-Parkplatz "Mit der Bereitstellung von 37 gut vom Hauptverkehrsstraßennetz erreichbaren P&R-Parkplätzen sollen die Wohnstraßen südlich des Bahnhofes von Pendlerverkehren entlastet werden", erklärte Viersens Planungsdezernentin Beatrice Kamper bei der Vorstellung der Pläne Ende vergangenen Jahres. Die P&R-Anlage soll nach der neuesten Planung vier Behindertenstellplätze und drei Kiss-and-Ride-Plätze bekommen. Außerdem wird eine Bike-and-Ride-Anlage mit acht Zweiradstellplätzen eingerichtet. Der Parkplatz wird über eine Stichstraße an die Eindhovener Straße angebunden. Fahrgasse und Stellplätze kosten rund 75.000 Euro. Die vorhandene asphaltierte Zuwegung ist nach Angaben der Stadt nicht ausreichend tragfähig; es bedürfe eines Vollausbaus.

Busverknüpfungspunkt Künftig sollen die drei Buslinien 067, 074 und 085 den Haltepunkt am Dülkener Bahnhof direkt anfahren. Der - beleuchtete - Verknüpfungspunkt wird zudem mit einer dynamischen Fahrgastinformationsanzeige ausgestattet. Die Haltestelle wird nach den Richtlinien einer barrierefreien Erschließung ausgebaut. Dazu gehört auch ein Fahrgastunterstand mit Sitzgelegenheit. Damit die Busse bis zur neuen Haltestelle kommen, muss auf der Eindhovener Straße die Parkordnung geändert werden. "In Teilen sind hierbei Parkstände in Schrägaufstellung in Längsaufstellung umzuwandeln", kündigte Kamper an. Die drei Buslinien verkehren stündlich und stellen die Verbindung zum neu geschaffenen Busbahnhof Dülken an der Wasserstraße her. Dort können die Fahrgäste auf andere Linien umsteigen. Durch den neuen Umsteigepunkt werden sich die Fahrwege der drei Buslinien etwas verlängern. Als Ausgleich soll die Haltestelle "Albertstraße" aufgegeben werden. In der Überlegung ist, die ehemalige Haltestelle im Kreuzungsbereich Bücklers-/Albertstraße zu reaktivieren. Und: Die SWK-Mobil Krefeld regt an, die Linienfahrpläne auf die neue Situation abzustimmen und die Verknüpfung zwischen Schienen- und Busverkehr zu verbessern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Dülkens Bahnhof: Geld für P&R-Anlage ist da


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.