| 00.00 Uhr

Viersen
Edmund und Agnes Münten feiern Diamanthochzeit

Viersen. Edmund (87) und Agnes Münten, geborene Weber (81), dürfen in diesem Jahr ihre Diamant-Hochzeit feiern: Am 30. August sind sie 60 Jahre verheiratet. Alles begann 1951 in Essen, als der gelernte Fleischer Edmund Münten aus Dülken seine Kenntnisse erweitern wollte und deshalb ins Ruhrgebiet ging. In der Nähe der Fleischerei, in der er arbeitete, begegnete er auf der Straße der Großhandelskauffrau Agnes Weber - und sie verliebten sich. Am 30. August 1955 führte Edmund seine Agnes in der Laurentius-Kirche in Essen zum Traualtar.

Edmund Münten ist zwar in Mönchengladbach geboren, kam aber im Alter von zwei Jahren nach Dülken, wo seine Pflegeeltern an der Rheindahlener Straße 54 eine Fleischerei betrieben. Edmund Münten hatte 1955 auch seine Meisterprüfung in Dortmund bestanden - wofür er kürzlich den Diamantenen Meisterbrief erhielt - und zog nach der Hochzeit nach Dülken, wo er nun gemeinsam mit seiner Frau die Fleischerei betrieb. Die einzige Tochter hatte andere Berufswünsche, sie wohnt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt. "Unser ganzer Stolz sind unsere beiden Enkeltöchter", freuen sich die Großeltern immer über deren Besuch. Nach einem Arbeitsunfall 1985 musste Edmund Münten die Fleischerei schließen.

Sie bauten ihr Haus entsprechend um, Agnes Münten kümmert sich um das Haus und pflegt liebevoll den Garten. Bis 2005 stand sie elf Jahre der Katholischen Frauengemeinschaft St. Ulrich vor. Vor 15 Jahren lernte sie Bridge und spielt noch immer im Bridgeclub Mönchengladbach. Ihr Mann Edmund ist seit 65 Jahren im MGV Liedertafel Dülken aktiv. Er liest gerne und viel, besonders historische Bücher.

Das rüstige Ehepaar feiert die Diamant-Hochzeit mit Familie und Freunden, die Dankmesse haben sie in Kevelaer bestellt.

(flo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Viersen: Edmund und Agnes Münten feiern Diamanthochzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.